Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

El Clasico: Real Madrid schlägt Barcelona – und übernimmt Tabellenführung

El Clasico  

Real Madrid schlägt Erzrivalen Barcelona – und übernimmt Tabellenführung

01.03.2020, 22:57 Uhr | sid

 (Quelle: DAZN)
Real schlägt Barcelona: DFB-Torwart fliegt durch die Luft

Real Madrid hat das Prestigeduell gegen den FC Barcelona für sich entschieden. Lange schien es, als werde es ein Unentschieden der besseren Art – doch dann fand Toni Kroos die entscheidende Lücke. (Quelle: Perform/ePlayer)


Real Madrid schlägt den FC Barcelona: Die großen Chancen in der ersten Hälfte gehörten den Gästen, doch dann kam Toni Kroos. (Quelle: Perform/ePlayer)


Lange schien es, als werde es ein Unentschieden der besseren Art – doch dann fand Toni Kroos die entscheidende Lücke: Real Madrid hat das Prestigeduell gegen den FC Barcelona für sich entschieden.

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat im 244. Clasico den großen Rivalen FC Barcelona von der Tabellenspitze gestürzt und nimmt Kurs auf den ersten Meistertitel seit drei Jahren. Das Team von Trainer Zinedine Zidane setzte sich nach einer starken zweiten Halbzeit verdient mit 2:0 (0:0) gegen die Katalanen durch und liegt nach 26 Spieltagen wieder einen Zähler vor Barca.

Der Brasilianer Vinicius Junior (71.) nach feiner Vorarbeit von Nationalspieler Toni Kroos und der kurz zuvor eingewechselte Mariano Diaz (90.+2) erzielten die Treffer. Kroos kehrte nach seinem unerwarteten Reservisten-Dasein im Champions-League-Spiel gegen Manchester City (1:2) in die Startelf zurück. Für die "Königlichen" war es der erste Sieg im Clasico seit April 2016, im heimischen Bernabeu-Stadion datierte der letzte Sieg gegen Barcelona sogar aus dem Oktober 2014.

Barcelona in Halbzeit eins die dominantere Mannschaft

Die großen Chancen in der ersten Hälfte gehörten den Gästen, aber weder der französische Weltmeister Antoine Griezmann (21.) noch der Brasilianer Arthur (34.) oder Superstar Lionel Messi (38.) brachten den Ball im Tor unter. Real fokussierte sich vor allem auf die Defensive.

Vor den Augen von Madrids ehemaligem Superstar Cristiano Ronaldo, der das Spiel als Gast auf der Tribüne verfolgte, verhinderte Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen in der zweiten Halbzeit zunächst die Führung für Real. Einen platzierten Schuss von Isco lenkte der 27-Jährige mit einer Glanzparade um den Pfosten (56.).

Real übernahm nun die Kontrolle, gewann die Zweikämpfe und kam häufiger zum Abschluss. Einen Kopfball von Isco wehrte Gerard Pique auf der Linie (61.) ab, kurz darauf schoss Karim Benzema in seinem 500. Pflichtspiel für Real freistehend über das Tor (63.). Rund 20 Minuten vor dem Ende belohnte Vinicius die Angriffsbemühungen und schloss – von Pique abgefälscht – ins kurze Eck ab. Diaz sorgte für die Entscheidung.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal