Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Coronavirus-Krise: Salzburger Fußballer verzichten auf Teil des Gehalts

Coronavirus-Krise  

Salzburger Fußballer verzichten auf Teil des Gehalts

31.03.2020, 15:09 Uhr | dpa

Coronavirus-Krise: Salzburger Fußballer verzichten auf Teil des Gehalts. Die Fußballer von Österreichs Meister Red Bull Salzburg verzichten auf Teile ihres Gehalts.

Die Fußballer von Österreichs Meister Red Bull Salzburg verzichten auf Teile ihres Gehalts. Foto: Arne Dedert/dpa. (Quelle: dpa)

Salzburg (dpa) - Die Fußballer von Österreichs Meister Red Bull Salzburg verzichten auf Teile ihres Gehalts und wollen so Unternehmen im Umfeld des Vereins in der Corona-Krise unterstützen.

Mit der monatlichen sechsstelligen Summe werde ein Fonds eingerichtet, teilte der Verein mit. "Die finanziellen Mittel daraus gehen an Unternehmen, Organisationen oder Einzelpersonen im Umfeld des Clubs, die in finanzielle Notlage geraten sind und dringend Hilfe benötigen."

Stephan Reiter, Kaufmännischer Geschäftsführer bei RB Salzburg, zollte den Spielern für diese Entscheidung in der Coronavirus-Krise Respekt. "Die Idee kam von ihnen, gemeinsam mit dem Mannschaftsrat haben wir die Idee dann konkretisiert", sagte Reiter laut Mitteilung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal