Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Coronavirus-Pandemie: RB-Salzburg-Sportdirektor für Geisterspiele in Österreich

Coronavirus-Pandemie  

RB-Salzburg-Sportdirektor für Geisterspiele in Österreich

12.04.2020, 21:05 Uhr | dpa

Coronavirus-Pandemie: RB-Salzburg-Sportdirektor für Geisterspiele in Österreich. Christoph Freund wünscht sich Geisterspiele in Österreich.

Christoph Freund wünscht sich Geisterspiele in Österreich. Foto: Barbara Gindl/APA/dpa. (Quelle: dpa)

Wien (dpa) - RB Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund hat sich für Geisterspiele zur Fortsetzung der Bundesliga-Saison in Österreich ausgesprochen.

"Ich bin überzeugt, dass wir solche Spiele, wenn wir alle wollen ..., durchführen können", sagte Freund im TV-Sender ORF. "Daran arbeiten wir intensiv." In der Tabelle führt der Linzer ASK vor Red Bull Salzburg.

Auch der Sportvorstand von Austria Wien, der ehemalige Bundesliga-Trainer Peter Stöger, hat sich in der Zeitung "Kurier" für Spiele ohne Zuschauer ausgesprochen. Am Mittwoch berät das Präsidium des Österreichischen Fußball-Bundes in einer Videokonferenz über die weitere Vorgehensweise im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: