Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Dynamo Kiew: Positive Dopingprobe bei Nationalspieler Artem Biesiedin

Lange Sperre  

Ukraine: Positive Dopingprobe bei Nationalspieler

12.05.2020, 16:13 Uhr | dpa

Dynamo Kiew: Positive Dopingprobe bei Nationalspieler Artem Biesiedin. Gesperrt: Artem Biesiedin von Dynamo Kiew (vorn). (Quelle: imago images/Ukrinform)

Gesperrt: Artem Biesiedin von Dynamo Kiew (vorn). (Quelle: Ukrinform/imago images)

Artem Biesiedin wird Dynamo Kiew länger fehlen – beim ukrainischen Nationalspieler wurde eine positive Dopingprobe festgestellt – die schon länger zurückliegt.

Der ukrainische Fußball-Nationalspieler Artem Biesiedin ist wegen einer positiven Dopingprobe für ein Jahr gesperrt worden. Das berichtet die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf eine Mitteilung der Europäischen Fußball-Union UEFA vom Dienstag. Der 24-Jährige war demnach nach dem Europa-League-Spiel zwischen Dynamo Kiew und Malmö FF Ende November positiv auf die verbotene Substanz Fonturacetam getestet worden.

Daraufhin war Biesiedin zuerst suspendiert und später gesperrt worden. Die UEFA machte den Fall diese Woche öffentlich, nachdem der Ukrainer die Berufungsfrist verstreichen lies. Die Sperre gilt nun bis zum 19. Dezember 2020.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal