Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Primera Division - Messi freut sich auf Liga-Neustart: "Wieder Fußball spielen"

Primera Division  

Messi freut sich auf Liga-Neustart: "Wieder Fußball spielen"

12.06.2020, 18:48 Uhr | dpa

Primera Division - Messi freut sich auf Liga-Neustart: "Wieder Fußball spielen". Auch Barcelonas Superstar Lionel Messi vermisst die Fans im Stadion.

Auch Barcelonas Superstar Lionel Messi vermisst die Fans im Stadion. Foto: Joan Valls/Urbanandsport/gtres/dpa. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Weltfußballer Lionel Messi freut sich nach gut dreimonatiger Corona-Zwangspause auf den Neustart mit dem FC Barcelona in der spanischen Primera División.

"Wie jeder andere Spieler will ich einfach nur wieder spielen", sagte der Stürmer vor der Begegnung des Tabellenführers am späten Samstagabend bei Abstiegskandidat RCD Mallorca. Das Team des Argentiniers und von Nationaltorwart Marc-André ter Stegen bestritt sein letztes Spiel am 7. März. Mit einem Tor von Messi setzte sich Barcelona damals daheim gegen Real Sociedad San Sebastián knapp mit 1:0 durch.

In einem Video des Sportartikelherstellers Adidas sagte Messi, Fußball spielen zu dürfen sei ein Geschenk. "Der wichtigste Pokal von allen ist vielleicht, anderen eine Freude zu bereiten", meinte der 32-Jährige. "Jetzt, wo der Fußball wieder zurück ist, bin ich deshalb bereit, mir diesen Pokal wieder holen zu gehen."

Der Titelverteidiger aus Katalonien liegt elf Runden vor Schluss zwei Punkte vor Erzrivale Real Madrid. Der Rekordmeister aus der Hauptstadt spielt am Sonntag mit Nationalspieler Toni Kroos gegen SD Eibar. Es wird an allen Tagen Erstliga-Fußball geben. Die letzten Begegnungen sollen am 26. Juli stattfinden. Auch die zweite spanische Liga soll an diesem Tag zu Ende gehen.

Die Wiederaufnahme des Erstliga-Spielbetriebs, die am Donnerstag mit dem andalusischen Derby FC Sevilla gegen Betis (2:0) erfolgte, findet unter strengen Regeln statt. Die Sicherheitsbedingungen und Auflagen ähneln stark denen der Bundesliga. Das Wichtigste: Auch in Spanien müssen die Zuschauer trotz Protesten einiger Clubbosse bis auf weiteres zu Hause bleiben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal