Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Rassismus-Vorwürfe: Oranje-Spieler boykottieren TV-Programm

Rassismus-Vorwürfe  

Oranje-Spieler boykottieren TV-Programm

19.06.2020, 18:34 Uhr | dpa

Rassismus-Vorwürfe: Oranje-Spieler boykottieren TV-Programm. Unter anderem Oranje-Kapitän Virgil van Dijk kritisiert den TV-Sender Veronica.

Unter anderem Oranje-Kapitän Virgil van Dijk kritisiert den TV-Sender Veronica. Foto: Liam Mcburney/PA Wire/dpa. (Quelle: dpa)

Amsterdam (dpa) - Spieler der niederländischen Fußball-Nationalmannschaften boykottieren den privaten TV-Sender Veronica wegen vermeintlich rassistischer Bemerkungen.

Die Spielerinnen und Spieler wollten sich nicht mehr für das Fußball-Programm des Senders "Veronica Inside" interviewen lassen, teilten sie in den sozialen Medien mit.

"Das geht weit über die Grenze hinaus. Nicht zum ersten Mal, nicht zum zweiten Mal. Immer wieder und wieder. Enough is enough", schrieb Kapitän Virgil van Dijk auf Twitter. Nationalspielerin Merel van Dongen erklärte auf Twitter zu dem Hashtag "veronicaoffside": "Im Fußball ist kein Platz für Rassismus. Enough is enough."

Die Spieler reagieren damit auf Aussagen eines Kommentators, der sich vor einigen Tagen verächtlich über die Anti-Rassismus-Proteste in den Niederlanden geäußert hatte. Die Empörung in den Niederlanden ist groß. Daraufhin hatten auch mehrere Unternehmen erklärt, in den Reklameblöcken der TV-Sendung nicht mehr zu werben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal