Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Freundschaftsspiel - "Wir sind zurück": Tuchels PSG-Stars spielen vor Zuschauern

Freundschaftsspiel  

"Wir sind zurück": Tuchels PSG-Stars spielen vor Zuschauern

12.07.2020, 21:06 Uhr | dpa

Freundschaftsspiel - "Wir sind zurück": Tuchels PSG-Stars spielen vor Zuschauern. Konnten endlich wieder vor Zuschauern jubeln: Die PSG-Stars Neymar (r) und Kylian Mbappe.

Konnten endlich wieder vor Zuschauern jubeln: Die PSG-Stars Neymar (r) und Kylian Mbappe. Foto: Thibault Camus/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Le Havre (dpa) - Die Superstars Kylian Mbappe und Neymar waren auch dabei - und froh, nach langer Zeit wieder vor Zuschauern Fußball spielen zu können.

Frankreichs Top-Club Paris Saint-Germain mit dem deutschen Trainer Thomas Tuchel und den deutschen Nationalspielern Julian Draxler und Thilo Kehrer trat beim Zweitligisten Le Havre zu einem Freundschaftsspiel an. Das Ergebnis, ein 9:0 (5:0)-Sieg der Hauptstädter, spielte dabei eine untergeordnete Rolle.

"Jetzt ist es real...wir sind zurück", schrieb Angreifer Mbappe bei Instagram schon vor dem Anpfiff. Er hatte wie auch die anderen Spieler bei der Ankunft im Stadion Schutzmasken mit den Vereinsfarben von PSG getragen. Die Gäste aus Paris streiften sich vor dem Spiel zudem T-Shirts mit Botschaften für die Helferinnen und Helfer in der Corona-Krise über.

Eigentlich passen in das Stadion Océane 25.000 Zuschauer. Laut der französischen Sportzeitung "L'Équipe" waren die erwarteten knapp 5000 Zuschauer dort - den Vorgaben des Landes zufolge sind insgesamt 5000 Personen in dem Stadion erlaubt, dazu zählen dann auch Spieler und Betreuer.

Die oberen Zuschauer-Sitzreihen blieben daher leer. Zu den Maßnahmen wegen der Coronavirus-Pandemie gehörte unter anderem auch, dass die Zuschauer Mund-Nase-Schutzmasken tragen sollten. Die Ballmädchen und -jungen waren zudem noch mit Handschuhe ausgerüstet.

Das bis dahin letzte Spiel zweier Profi-Teams auf französischem Boden hatte am 8. März zwischen Lille und Lyon stattgefunden. Vom 17. März bis zum 11. Mai hatten strenge Ausgangsbeschränkungen geherrscht. Die Saison in der Ligue 1 war abgebrochen worden. Frankreich ist mit rund 30.000 Corona-Toten stark von der Pandemie betroffen.

Für PSG war es nach einer monatelangen Pause auch der Start in die Vorbereitung vor allem auf das Turnier der Champions League im August in Lissabon. Paris trifft dort am 12. August im Viertelfinale auf Atalanta Bergamo.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal