Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ausraster in Russland: Ex-Nationalspieler schlägt Schiedsrichter nieder

Ausraster bei Amateurspiel  

Ex-Russland-Star schlägt Schiedsrichter nieder

13.08.2020, 19:18 Uhr | dpa

Ausraster in Russland: Ex-Nationalspieler schlägt Schiedsrichter nieder. Ehemaliger Führungsspieler: Roman Schirokow absolvierte 57 Spiele für die russische Nationalelf. Dabei gelangen ihm 13 Treffer. (Quelle: imago images/PanoramiC)

Ehemaliger Führungsspieler: Roman Schirokow absolvierte 57 Spiele für die russische Nationalelf. Dabei gelangen ihm 13 Treffer. (Quelle: PanoramiC/imago images)

Schon zu aktiven Zeiten war Mittelfeldspieler Roman Schirokow kein Kind von Traurigkeit. Bei einem Amateurspiel übertrieb es der Ex-Kapitän der russischen Nationalelf allerdings. Leidtragender war der Schiedsrichter.

Der Ex-Kapitän der russischen Fußball-Nationalmannschaft, Roman Schirokow, hat bei einem Amateurspiel in Moskau den Schiedsrichter niedergeschlagen. Die Polizei habe bereits begonnen, gegen den 39-Jährigen zu ermitteln, schrieb die Zeitung "Sport Express" am Donnerstag. Der Fall, der sich bereits am Montag ereignete, könne vor Gericht landen, hieß es.

Faustschlag in Gesicht 

Auf Videos war zu sehen, wie der Schiedsrichter Schirokow einen Elfmeter verweigerte. Daraufhin gerieten die beiden in Streit, und der Unparteiische wollte den Mittelfeldspieler vom Platz stellen. Schirokow schlug dann den Mann mit der Faust ins Gesicht, dieser fiel zu Boden. Dann trat der ehemalige Fußball-Nationalspieler noch mit dem Fuß auf ihn ein. Die anderen Spieler zerrten Schirokow schließlich vom Feld, der verletzte Schiedsrichter wurde verarztet. Schirokow entschuldigte sich schließlich bei dem Mann.

Schirokow war von 2014 an zwei Jahre lang Kapitän der Sbornaja. Zweimal wurde er zum Fußballer des Jahres gewählt. 2016 beendete er beim Verein ZSKA Moskau seine professionelle Karriere. Er wurde dann Kommentator beim Sportkanal Match TV. Den Job verlor er jedoch nach der Attacke auf den Schiedsrichter.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal