Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

PSV Eindhoven - Götze: "Ein bis zwei Wochen bis zum kompletten Rhythmus"

PSV Eindhoven  

Götze: "Ein bis zwei Wochen bis zum kompletten Rhythmus"

23.10.2020, 13:28 Uhr | dpa

PSV Eindhoven - Götze: "Ein bis zwei Wochen bis zum kompletten Rhythmus". Eindhovens Neuzugang Mario Götze (l) läuft im Dribbling den Gegenspieler an.

Eindhovens Neuzugang Mario Götze (l) läuft im Dribbling den Gegenspieler an. Foto: Olaf Kraak/ANP/dpa. (Quelle: dpa)

Eindhoven (dpa) - Ex-Weltmeister Mario Götze hat Entwarnung gegeben.

Nach seiner Auswechslung in der Halbzeit im Europa-League-Spiel der PSV Eindhoven gegen Granada sagte der 28-jährige Fußball-Profi RTL/n-tv: "Das liegt daran, dass ich erst zwei Wochen mit der Mannschaft trainiert habe und schon zwei Spiele hatte und ich natürlich nicht bei hundert Prozent bin und auch nicht jedes Spiel über 90-Minuten gehen kann", meinte Götze. Es brauche einfach noch ein bisschen Zeit, "in ein bis zwei Wochen, bis ich wieder den kompletten Rhythmus habe."

Der in die Niederlande gewechselte Ex-Dortmunder (28) hatte am Donnerstagabend seinen neuen Club beim 1:2 mit seinem zweiten Tor im zweiten Spiel in Führung gebracht, ehe er vom Feld musste. Trainer Roger Schmidt (53) sprach anschließend von Muskelproblemen. "Ich hoffe, dass er dabei ist, aber wir müssen erst die Tests abwarten", sagte er zum Ligaspiel am Sonntag gegen Vitesse Arnheim.

Schmidt lobte den WM-Siegtorschützen von 2014: "Ich bin mit Mario sehr zufrieden, und er ist wichtig für unsere Mannschaft. Dass er schon zwei Tore geschossen hat, gibt ihm Selbstvertrauen, und ich sehe, dass er hier gerne ist."

Auch Götze scheint endlich wieder Freude am Fußball zu haben. "Das Wichtigste für mich war, dass der Verein auch Ambitionen hat, dass der Trainer Ambitionen hat, die zu mir passen, der Spielstil zu mir passt und ich das Vertrauen des Vereins und des Trainers habe, das war hier der Fall", sagte der WM-Siegtorschütze von Rio. Es sei das Wichtigste für jeden Spieler, "einfach eine gewisse Wichtigkeit in der Mannschaft und für das Spiel zu haben, das zu genießen, dass man auf dem Platz steht." Zugleich betonte Götze weiter hohe Ziele zu haben, so wolle er einen internationalen Titel gewinnen.

Auch der frühere niederländische Nationalspieler Rafael van der Vaart (37) sieht Götze auf dem Weg zurück zu alter Klasse. "In Holland kann Götze einfach nur Mario sein. Aus Deutschland wegzugehen, tut ihm bestimmt gut", sagte der Ex-Bundesligaprofi bei Sky Sport.

Die niederländischen Presse schwärmt vom neuen PSV-Star. "Wenn der Spielmacher so weiter macht in Eindhoven, sind die Skeptiker schnell weg. Er ist der Mann, für den der Fußballfan PSV sehen will", kommentierte "De Telegraaf".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal