Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FC Liverpool: Klopp-Elf dreht die Partie und springt an die Tabellenspitze

Werner trifft bei Chelsea-Sieg  

Klopp-Elf dreht die Partie und springt an die Tabellenspitze

31.10.2020, 20:56 Uhr | t-online, sid

FC Liverpool: Klopp-Elf dreht die Partie und springt an die Tabellenspitze. Jürgen Klopp (l.) mit Verteidiger Nathaniel Phillips: Auf den Abpfiff folgte die große Erleichterung. (Quelle: Reuters/Peter Powell)

Jürgen Klopp (l.) mit Verteidiger Nathaniel Phillips: Auf den Abpfiff folgte die große Erleichterung. (Quelle: Peter Powell/Reuters)

Der FC Liverpool stand vor dem Spiel noch auf Platz zwei. Für die Tabellenführung sollte ein Sieg gegen West Ham her. Doch die Partie gegen die "Hammers" war schwieriger, als die "Reds" wohl erwartet hatten. 

Jürgen Klopp kommt mit dem englischen Fußball-Meister FC Liverpool nur schwer in Schwung. Gegen West Ham United mühten sich die Reds trotz drückender Überlegenheit zu einem glanzlosen 2:1 (1:1), Diogo Jota gelang erst in der Schlussphase das Siegtor (85.).

Trotz deutlicher Schwächen in den letzten vier Spielen übernahm das Team des früheren Dortmunder und Mainzer Trainers zumindest für eine Nacht die Tabellenführung. Den ersten Platz könnte Liverpool am Sonntag (15.00 Uhr) aber bereits wieder verlieren, wenn der Lokalrivale FC Everton bei Newcastle United gewinnen sollte. Mit seinem siebten Saisontreffer hatte Stürmer Mohamed Salah per Foulelfmeter (42.) die Führung der Hammers (10.) ausgeglichen – es war bereits Liverpools 15. Gegentor.

Chelsea und Manchester City jubeln

Mit seinem dritten Tor in der Premier League besiegelte Nationalspieler Timo Werner den dritten Saisonsieg des FC Chelsea. Der Ex-Leipziger setzte mit seinem Treffer in der 70. Minute den Schlusspunkt hinter den 3:0 (1:0)-Erfolg der Londoner beim Tabellenletzten FC Burnley. Werner hatte schon beim 4:0 am vergangenen Mittwoch in der Champions League beim FK Krasnodar für die Blues getroffen.

Timo Werner (r.) empfängt seine Teamkollegen zum gemeinsamen Jubeln. (Quelle: imago images/PA Images)Timo Werner (r.) empfängt seine Teamkollegen zum gemeinsamen Jubeln. (Quelle: PA Images/imago images)

Nur mit viel Mühe setzte sich Vizemeister Manchester City beim Abstiegskandidaten Sheffield United durch. Ein Tor von Kyle Walker (28.) sicherte der Mannschaft des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola ein glanzloses 1:0 (1:0).

Nationalspieler Ilkay Gündogan, der vor einer Woche nach überstandener Corona-Erkrankung erstmals wieder 90 Minuten gespielt hatte, kam nach seinem Tor beim 3:0 bei Olympique Marseille in der Champions League erst in der Schlussphase von der Bank. City liegt als Achter einen Zähler hinter dem Vierten Chelsea. Sheffield wartet als Drittletzter weiter auf den ersten Saisonsieg.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal