Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Nach Obduktion - Sohn von Ex-Weltmeister Stiles: Kopfbälle Grund für Demenz

Nach Obduktion  

Sohn von Ex-Weltmeister Stiles: Kopfbälle Grund für Demenz

21.12.2020, 13:00 Uhr | dpa

Nach Obduktion - Sohn von Ex-Weltmeister Stiles: Kopfbälle Grund für Demenz. Verstarb im Alter von 78 Jahren: Nobert "Nobby" Stiles.

Verstarb im Alter von 78 Jahren: Nobert "Nobby" Stiles. Foto: Dave Thompson/PA Wire/dpa. (Quelle: dpa)

Manchester (dpa) - Der Sohn des im Oktober gestorbenen englischen Ex-Weltmeisters Norbert "Nobby" Stiles sieht in den vielen Kopfbällen während der Fußball-Karriere den Grund für die Demenzerkrankung seines Vaters.

Eine Obduktion habe festgestellt, dass das Gehirn des 78-Jährigen von wiederholten Schlägen auf den Kopf betroffen war, sagte John Stiles und forderte die Fußballverbände auf, sich des Problems anzunehmen.

"Nobby" Stiles starb am 30. Oktober dieses Jahres. Er litt jahrelang an Prostatakrebs und fortgeschrittener Demenz. Bei insgesamt fünf Spielern aus der Weltmeister-Mannschaft von 1966 war Demenz festgestellt worden. Er glaube, dass sein Vater in seiner Karriere zwischen 70.000 und 100.000 Mal den Ball geköpft habe, so Stiles junior.

Dr. Willie Stewart, ein Neuropathologe am Universitätsklinikum in Glasgow, hatte das Gehirn von Stiles untersucht. Es gebe Anzeichen, die mit der fortschreitenden Demenz übereinstimmen. Er konnte aber nicht mit Sicherheit sagen, dass die Symptome durch Kopfverletzungen verursacht wurden, sagte Stewart der BBC. "Kopfverletzungen und Kopfstöße sind das, worüber wir uns Sorgen machen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal