Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FC Chelsea: Thiago Silva verschenkt Trikot - und erntet Kritik

FC Chelsea  

Thiago Silva verschenkt Trikot - und erntet Kritik

17.01.2021, 14:08 Uhr | dpa

FC Chelsea: Thiago Silva verschenkt Trikot - und erntet Kritik. Verschenkte nach Abpfiff sein Trikot, was nach den neuen verschärften Corona-Regeln nicht erlaubt ist: Thiago Silva.

Verschenkte nach Abpfiff sein Trikot, was nach den neuen verschärften Corona-Regeln nicht erlaubt ist: Thiago Silva. Foto: John Walton/PA Wire/dpa. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Fußballprofi Thiago Silva vom FC Chelsea droht nach dem 1:0 (0:0)-Sieg beim FC Fulham wegen einer nett gemeinten Geste ein Nachspiel.

Der Verteidiger verschenkte nach dem Abpfiff im Craven Cottage sein Trikot. Der 36-jährige Silva warf es einem Arbeiter zu, der auf einem Gerüst an der neu entstehenden Stadiontribüne stand. Nach den neuen verschärften Corona-Regeln der Premier League dürfen die Spieler allerdings weder Trikots tauschen noch verschenken.

Ob der englische Fußballverband FA sich einschaltet, war zunächst unklar. Silva ist nicht der erste, dem dieser Fauxpas unterläuft. Im November hatte Everton-Profi Richarlison ebenfalls nach einem Auswärtsspiel in Fulham einem Bauarbeiter im Stadion sein Trikot zugeworfen. Richarlison wurde für die Aktion nicht bestraft.

Der FC Fulham, der während dieser Spielzeit die als Riverside Stand bekannte Tribüne neu errichtet, hatte wegen mehrerer Corona-Fälle unter Spielern und Betreuern bereits Spiele absagen müssen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: