Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Fußballverband Niederlande: KNVB untersucht Äußerungen von Eindhoven-Trainer Schmidt

Fußballverband Niederlande  

KNVB untersucht Äußerungen von Eindhoven-Trainer Schmidt

20.01.2021, 18:01 Uhr | dpa

Fußballverband Niederlande: KNVB untersucht Äußerungen von Eindhoven-Trainer Schmidt. Hat Probleme mit einem Schiedsrichter: Eindhovens Trainer Roger Schmidt.

Hat Probleme mit einem Schiedsrichter: Eindhovens Trainer Roger Schmidt. Foto: Patrick Post/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Zeist (dpa) - Der niederländische Fußballverband KNVB untersucht Äußerungen von PSV Eindhovens deutschem Trainer Roger Schmidt über einen Schiedsrichter, berichtete die Nachrichtenagentur ANP.

Der KNVB hat demnach eine Voruntersuchung eingeleitet. Nach der 3:5-Auswärtsniederlage gegen Sparta Rotterdamhatte Schmidt gesagt, dass der Schiedsrichter Bas Nijhuis absichtlich gegen den Club aus Eindhoven gepfiffen hätte.

Schmidt und Schiedsrichter Nijhuis hatten Ende Oktober während des Spiels Vitesse Arnheim gegen PSV Eindhoven (2:1) schon einmal einen Konflikt. Nach Meinung von Schmidt hat der Schiedsrichter darauf nun erneut reagiert. "Er sagte mir nach dem Spiel, dass er heute gegen uns gepfiffen hat, weil ich ihn während des Spieles gegen Vitesse kritisiert hatte. Das ist unprofessionell", sagte Schmidt dem TV-Sender ESPN: "Ich finde das 100 Prozent unprofessionell. Er hat es nicht mir gegenüber gesagt, aber er hat es gesagt."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal