Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Sieg im Playoff-Finale: Brentford steigt erstmals in Premier League auf

Sieg im Playoff-Finale  

Brentford steigt erstmals in Premier League auf

29.05.2021, 19:47 Uhr | dpa

Sieg im Playoff-Finale: Brentford steigt erstmals in Premier League auf. Die Spieler des FC Brentford bejubeln den Aufstieg in die Premier League.

Die Spieler des FC Brentford bejubeln den Aufstieg in die Premier League. Foto: Mike Egerton/PA Wire/dpa. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Der FC Brentford mit dem deutschen U21-Nationalspieler Vitaly Janelt ist erstmals in die englische Premier League aufgestiegen.

Das Team des dänischen Trainers Thomas Frank setzte sich in den Playoff-Finals gegen den früheren Erstligisten Swansea City vor 11.689 Zuschauern im Londoner Wembley-Stadion mit 2:0 (2:0) durch. Die Treffer für das Team aus dem Westen der Hauptstadt erzielten Ivan Toney (10. Minute) und Emiliano Marcondes (20.). In der 65. Minute sah Swanseas Jay Fulton für eine Grätsche von hinten die Rote Karte.

Der 23 Jahre alte Janelt stand in der Startformation und wurde kurz nach einer Gelben Karte in der 74. Minute ausgewechselt. Der Mittelfeldspieler steht im EM-Kader von Stefan Kuntz für die K.o.-Phase der deutschen U21-Junioren. Der Nachwuchs des Deutschen Fußball-Bunds trifft am Montag im Viertelfinale auf Dänemark.

Brentford steht erstmals seit 1947 wieder in der höchsten englischen Spielklasse, die Premier League gibt es seit 1992. Zuvor hatten bereits Norwich City mit seinem deutschen Trainer Daniel Farke und der FC Watford den Aufstieg perfekt gemacht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: