Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Mehmedi tritt aus Schweizer Nationalteam zur├╝ck

Von dpa
Aktualisiert am 16.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Admir Mehmedi beendet seine Karriere in der Schweizer Nati.
Admir Mehmedi beendet seine Karriere in der Schweizer Nati. (Quelle: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wolfsburg (dpa) - Bundesliga-Profi Admir Mehmedi vom VfL Wolfsburg hat seinen R├╝cktritt aus der Schweizer Fu├čball-Nationalmannschaft erkl├Ąrt.

"Die Euro war ein wundersch├Âner und w├╝rdiger Schlusspunkt. Ich bin dankbar und stolz, dass ich so viele Jahre im Kreise der Nati erleben durfte", sagte der 30-j├Ąhrige Angreifer. Sein Entschluss hat auch famili├Ąre Gr├╝nde, denn Mehmedi wurde am Donnerstag zum dritten Mal Vater.

In den vergangenen zehn Jahren absolvierte Mehmedi 76 L├Ąnderspiele f├╝r die Schweiz und nahm mit seiner Mannschaft an der Weltmeisterschaft 2014, der Europameisterschaft 2016 und der EM 2021 teil, bei der die Schweizer im Achtelfinale ├╝berraschend den Weltmeister Frankreich besiegten. Der langj├Ąhrige Bundesliga-St├╝rmer der "W├Âlfe", des SC Freiburg und von Bayer Leverkusen war dabei w├Ąhrend des Elfmeterschie├čens erfolgreich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
F├╝r 4,25 Milliarden: Chelsea steht kurz vor der ├ťbernahme
SchweizVfL WolfsburgWolfsburg
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website