Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Primera División: Wolfsburgs Gegner Sevilla springt mit Sieg auf Platz zwei

Primera División  

Wolfsburgs Gegner Sevilla springt mit Sieg auf Platz zwei

25.09.2021, 23:08 Uhr | dpa

Primera División: Wolfsburgs Gegner Sevilla springt mit Sieg auf Platz zwei. Sevillas Trainer Julen Lopetegui.

Sevillas Trainer Julen Lopetegui. Foto: David Vincent/AP/dpa/Archiv. (Quelle: dpa)

Sevilla (dpa) - Der FC Sevilla hat vor dem Champions-League-Spiel gegen den VfL Wolfsburg einen Patzer von Meister Atletico Madrid genutzt und sich in der spanischen Fußball-Meisterschaft auf Platz zwei verbessert.

Das Team von Trainer Julen Lopetegui gewann trotz Unterzahl das Heimspiel gegen Espanyol Barcelona mit 2:0 (1:0). Youssef En-Nesyri (13. Minute) und Rafa Mir (87.) erzielten die Treffer. Der ehemalige Dortmunder Bundesliga-Spieler Thomas Delaney sah in der 65. Minute Gelb-Rot.

Sevilla spielt am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) in der Gruppe G der Champions League beim VfL Wolfsburg. Zum Auftakt der Königsklasse waren die Spanier nicht über ein 1:1 gegen Österreichs Meister RB Salzburg hinaus gekommen.

In der Liga profitierte Sevilla von einem Ausrutscher von Meister Madrid. Atletico verlor am 7. Spieltag beim zuvor punktlosen Tabellenletzten Deportivo Alaves mit 0:1 (0:1). Victor Languardia traf schon in der 4. Minute für den Außenseiter. Atletico hat nun wie Sevilla 14 Punkte, aber die schlechtere Tordifferenz.

Auch Stadtrivale Real Madrid büßte Punkte ein. Das Team des ehemaligen Bayern-Profis David Alaba kam nicht über ein 0:0 gegen den FC Villareal hinaus, bleibt aber mit 17 Punkten Tabellenführer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: