Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

River Plate gegen Boca Juniors - Berichte: Mehr Zuschauer als erlaubt in Argentinien

River Plate gegen Boca Juniors  

Berichte: Mehr Zuschauer als erlaubt in Argentinien

04.10.2021, 18:28 Uhr | dpa

River Plate gegen Boca Juniors - Berichte: Mehr Zuschauer als erlaubt in Argentinien. Fans von River Plate jubeln vor dem Spiel gegen die Boca Juniors.

Fans von River Plate jubeln vor dem Spiel gegen die Boca Juniors. Foto: Marcos Brindicci/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Buenos Aires (dpa) - Bei der Rückkehr von Zuschauern im argentinischen Profifußball ist es Medienberichten zufolge zu einer deutlichen Überschreitung der zulässigen Kapazitätsgrenze gekommen.

So sollen mehr als 50.000 Zuschauer im Estadio Monumental in Buenos Aires die Partie zwischen River Plate und Boca Juniors (2:1) gesehen haben. Zugelasssen waren bei einer Auslastung von 50 Prozent aber nur 36.000 Zuschauer.

Auch in der brasilianischen Meisterschaft durfte am Wochenende nach 22 Monaten wieder Publikum in die Stadien. Beim 3:0 von Flamengo Rio de Janeiro gegen Athletico Paranaense am Sonntag etwa waren rund 7000 Zuschauer im Maracanã-Stadion in Rio.

Die Vereine waren mit dem brasilianischen Fußballverband CBF übereingekommen, dass nur Fans ins Stadion dürfen, wenn sie die Erlaubnis des Bundesstaates oder der Stadtverwaltung dafür haben. So fanden die Spiele in São Paulo und Bahia ohne Zuschauer statt oder wurden verlegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: