Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Brasilianischer Erstligist: Argentinier Crespo räumt Trainerposten beim FC São Paulo

Brasilianischer Erstligist  

Argentinier Crespo räumt Trainerposten beim FC São Paulo

13.10.2021, 22:44 Uhr | dpa

Brasilianischer Erstligist: Argentinier Crespo räumt Trainerposten beim FC São Paulo. Hat seinen Posten als Trainer des brasilianischen Fußball-Erstligisten FC São Paulo geräumt: Hernán Crespo.

Hat seinen Posten als Trainer des brasilianischen Fußball-Erstligisten FC São Paulo geräumt: Hernán Crespo. Foto: Roberta Aline/Zuma Press/dpa. (Quelle: dpa)

São Paulo (dpa) - Der ehemalige argentinische Nationalspieler Hernán Crespo hat seinen Posten als Trainer des brasilianischen Fußball-Erstligisten FC São Paulo geräumt.

Die Entscheidung sei nach einem Gespräch zwischen Trainer und Vorstand einvernehmlich getroffen worden, hieß es in einer Mitteilung des Clubs . Der im Februar geschlossene Vertrag sollte bis Ende kommenden Jahres laufen.

Nach dem Gewinn der Regionalmeisterschaft des Bundesstaates São Paulo gegen Palmeiras im Mai hatte die Mannschaft unter Crespo (46) die Erwartungen in den brasilianischen und südamerikanischen Wettbewerben jedoch nicht erfüllen können. Die Vertragsauflösung von Routinier Daniel Alves mitten in der Saison erschwerte zudem das Arbeitsklima.

Crespo, der als Spieler mit Argentinien an drei Weltmeisterschaften (1998, 2002, 2006) teilnahm, hatte als Trainer vor seinem Engagement in São Paulo mit Defensa y Justicia aus der Provinz Buenos Aires die Copa Sudmericana, vergleichbar mit der Europa League, gewonnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: