Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Auf dem Weg der Besserung: Fußball-Legende Pelé scherzt nach Krankenhaus-Entlassung

Auf dem Weg der Besserung  

Fußball-Legende Pelé scherzt nach Krankenhaus-Entlassung

15.10.2021, 10:22 Uhr | dpa

Auf dem Weg der Besserung: Fußball-Legende Pelé scherzt nach Krankenhaus-Entlassung. Die brasilianische Fußball-Legende Pelé 2016.

Die brasilianische Fußball-Legende Pelé 2016. Zwei Wochen nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus ist er nun offensichtlich auf dem Weg der Besserung. Foto: Will Oliver/EPA/dpa. (Quelle: dpa)

São Paulo (dpa) - Rund zwei Wochen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus geht es der brasilianischen Fußball-Legende Pelé nach eigenen Worten wieder besser.

"Gott sei Dank geht es mir gut. Es geht mir besser. Ich bin vielleicht sogar bereit, nächsten Sonntag zu spielen", scherzte der 80-Jährige in einem Video, das seine Tochter am Donnerstag (Ortszeit) auf Instagram veröffentlichte.

Bei Pelé war vor rund eineinhalb Monaten ein Tumor am Dickdarm entfernt worden, den Ärzte in einer Klinik in São Paulo zuvor bei einer Routineuntersuchung entdeckt hatten. Nach der Operation war Pelé zunächst auf der Intensivstation behandelt worden. "Danke für alles und alle Nachrichten, die mich erreicht haben", sagte er nun.

Pelés Gesundheitszustand hatte in den vergangenen Jahren wiederholt Anlass zur Sorge gegeben. Er unterzog sich mehreren Operationen an der Hüfte. Zudem hatte er Probleme an der Wirbelsäule und am Knie. Vor zwei Jahren wurde ihm nach einer Harnwegsinfektion ein Nierenstein entfernt. Pelé bestritt 92 Länderspiele und gewann drei WM-Titel (1958, 1962, 1970).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: