Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

Löw lässt Hoeneß-Kritik kalt

...

Löw lässt Hoeneß-Kritik kalt

09.10.2012, 07:38 Uhr | dpa, t-online.de

Löw lässt Hoeneß-Kritik kalt. Löw zeigt sich von der Hoeneß-Kritik unbeeindruckt. (Quelle: imago)

Löw zeigt sich von der Hoeneß-Kritik unbeeindruckt. (Quelle: imago)

Joachim Löw hat gelassen auf die Ratschläge von Bayern-Präsident Uli Hoeneß zum Führungsstil in der Nationalmannschaft reagiert. "Es ist mir mittlerweile egal, wer was zu diesem Thema sagt", erklärte der Bundestrainer beim Treffpunkt des DFB-Teams in Frankfurt.

Hoeneß hatte "mehr Druck" statt "guter Laune" im Umgang mit den Nationalspielern angemahnt und die Rundumversorgung von Lahm und Co. als überzogen bewertet. Zudem geizte er nicht mit Kritik an Stürmer Miroslav Klose. "So lange die Spieler in diesem Maße konzentriert und intensiv arbeiten, was bislang immer der Fall war, werden wir die Dinge auch weiter so handhaben", konterte Löw den Bayern-Chef.

Löw: "Bin von unseren Dingen überzeugt"

Die ersten ein, zwei Jahre als Bundestrainer habe er sich noch dafür interessiert, "wer irgendwas dazu sagt irgendwo in der Republik, aus der Richtung oder aus der Richtung", bemerkte Löw mit Verweis auf eine weitgehend erfolgreiche Arbeit seit seinem Amtsantritt 2006: "Aber heute bin ich völlig entspannt, wenn ich solche Dinge höre. Ich weiß, dass ich von unseren Dingen überzeugt bin. Wir machen das, was wir für richtig halten."

Auch mit der gegenwärtig angespannten Personallage werde sein Team zurechtkommen, betonte Löw. Nach Ilkay Gündogan und Lars Bender hatte am Montag auch der Dortmunder Mats Hummels wegen einer Fußverletzung seine Teilnahme an den WM-Qualifikationsspielen am Freitag in Irland und vier Tage später in Berlin gegen Schweden abgesagt. Kapitän Philipp Lahm ist in Dublin gesperrt. Der Bundestrainer holte den Hamburger Heiko Westermann zurück in den Kader. "Wir werden mit der Situation umgehen können", erklärte Löw.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018