Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

Deutschland gegen Österreich: Christian Fuchs attackiert Jogi Löw

...

"Löw nimmt den Mund voll"  

Österreicher spucken große Töne

06.09.2013, 11:34 Uhr | t-online.de, dpa

Deutschland gegen Österreich: Christian Fuchs attackiert Jogi Löw. Österreichs Kapitän Fuchs (re.) will Bundestrainer Löw vom "hohen Ross" holen. (Quelle: AP/dpa)

Österreichs Kapitän Fuchs (re.) will Bundestrainer Löw vom "hohen Ross" holen. (Quelle: AP/dpa)

Kampfansage von Österreich: Selbstbewusst wie selten zuvor geht Deutschlands kleiner Fußball-Nachbar ins WM-Qualifikationsspiel gegen das DFB-Team (ab 20.30 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de). Schon vor dem Duell in München lassen insbesondere die Bundesliga-Legionäre des deutschen Gegners verbal die Muskeln spielen.

David Alaba kontert gegen seinen Präsidenten (Screenshot: Bit Projects)
David Alaba kontert seinen Präsidenten

Der Österreicher hat auf der Pressekonferenz die Lacher auf seiner Seite.

Der Österreicher zieht auf der Pressekonferenz die Lacher auf sich.


"Joachim Löw nimmt den Mund sehr voll, wenn er von einem Sieg spricht", sagte Österreichs Kapitän Christian Fuchs. "Der klopft große Sprüche. Wer so redet, fällt meistens vom hohen Ross", legte der Schalker Linksverteidiger nach. Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic vom SV Werder Bremen beschrieb die Stimmung im Team so: "Schon vor dem Heimspiel vor einem Jahr hatten wir eine riesige Geilheit auf das Spiel, jetzt ist es ähnlich."

"Wollen Österreich stolz machen"

In der WM-Qualifikationsgruppe C führt Deutschland mit 16 Punkten, Österreich folgt mit elf Zählern auf dem zweiten Platz. Die Elf von Trainer Marcel Koller könnte sich erstmals seit 1998 in Frankreich wieder für eine WM qualifizieren. Entsprechend groß ist das Selbstvertrauen. "Wir werden das Letzte geben, um Österreich stolz zu machen", versprach Abwehrspieler Aleksandar Dragovic von Dynamo Kiew. Der Ex-Bremer Marko Arnautovic schrieb indes auf seiner Facebook-Seite: "Wenn wir uns den A.... aufreißen (und das werden wir!!!) wird's verdammt spannend!! Der Freitag kann kommen!!"

Von deutscher Seite aus ist auf jeden Fall Respekt vor dem Gegner vorhanden. "Österreich wird hochmotiviert, mutig und angriffslustig in das Duell gehen. Sie haben die Chance, als Gruppenzweiter die WM-Teilnahme zu schaffen", sagte Bundestrainer Löw. "Die Österreicher kommen immer einen Schritt näher. Aber wir wollen klarstellen, dass es noch nicht soweit ist", dass sie uns eingeholt haben", sagte Bayern-Mittelfeldmann Thomas Müller. Schon im Hinspiel vor einem Jahr hatte die deutsche Elf beim 2:1-Sieg in Wien Glück, der Gegner hatte damals die besseren Chancen.

"Kehle heiser schreien"

Mit wahrscheinlich sechs Bundesliga-Legionären um David Alaba von Bayern München wollen die Österreicher nun das Wunder schaffen und erstmals seit Jahren auswärts gegen eine große Fußball-Nation gewinnen, um sich die Chance zu erhalten, als Gruppenzweiter nach Brasilien fahren. Dabei setzen sie auch auf die Unterstützung von rund 7.000 Fans. "Ich hoffe, dass wir die Österreicher im Stadion unter den vielen Deutschen heraushören und sie sich die Kehle heiser schreien", sagte Coach Koller. Er weiß aber auch, um die Schwere der Aufgabe: "Deutschland ist eine absolute Weltklassemannschaft und verfügt über Weltklasse-Einzelspieler."

Statistik spricht für Österreich

Die Statistik ist indes sogar auf der Seite des Außenseiters: Die deutsche Elf konnte bisher keines seiner fünf WM-Quali-Spiele in München gewinnen. Doch damit wollen sich die deutschen Spieler nicht beschäftigen. "Wir sind eine eigene Generation", sagte André Schürrle, während Kapitän Philipp Lahm das Match gegen Österreich ohnehin nur als Durchgangsstation auf dem Weg zu höheren Zielen sieht: "Der Titelgewinn ist ein Ziel. Am liebsten schon 2014 in Brasilien."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018