Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

WM 2014: Jürgen Klinsmann erhöht den Druck auf Joachim Löw

...

US-Coach stichelt  

Klinsmann: Nur der WM-Titel zählt für Löw

19.09.2013, 11:47 Uhr | dpa, t-online.de, sid

WM 2014: Jürgen Klinsmann erhöht den Druck auf Joachim Löw. US-Nationalcoach Jürgen Klinsmann ist mit seinem Team bereits für die WM qualifiziert.  (Quelle: dpa)

US-Nationalcoach Jürgen Klinsmann ist mit seinem Team bereits für die WM qualifiziert. (Quelle: dpa)

Trotz der Freundschaft: Deutschlands ehemaliger Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat den Druck auf seinen Nachfolger Joachim Löw knapp neun Monate vor der WM 2014 in Brasilien noch einmal gehörig erhöht. "Für uns in Deutschland kann es nur ein Ziel geben: den Titel. Das ist eine ganz logische Erwartungshaltung nach all dem, was Deutschland im Fußball darstellt. Diesem Ziel muss sich alles andere unterordnen", sagte der 49 Jahre alte Nationalcoach der USA im "FAZ"-Gespräch.

Die DFB-Auswahl habe auch "absolut das Potenzial, Weltmeister zu werden, auch gegen Brasilien und Argentinien, gegen die Neymars und Messis dieser Welt", führte der Weltmeister von 1990 weiter aus. Doch Klinsmann übte auch indirekte Kritik an Löw: "Bei mir wäre Leverkusens Stürmer Stefan Kießling auf jeden Fall im Kader", sagte er der "Bild"-Zeitung. Löw nominiert den 29-jährigen Bundesliga-Torschützenkönig seit mehreren Jahren nicht für die DFB-Elf.

Klinsmanns Ziel: WM-Gruppenphase überstehen

Für Klinsmanns US-Team, das im Gegensatz zu Deutschland bereits für das Turnier qualifiziert ist, sehen die Ziele für die WM im kommenden Jahr etwas anders aus: "In Brasilien wollen wir die Gruppenphase überstehen. Alles andere wäre eine Enttäuschung. Und dann kommt es darauf an, wie groß der Glaube ist, die großen Nationen auch in der K.o.-Runde schlagen zu können. Dieser Glaube und das Selbstbewusstsein wachsen bei uns."

Verträge von Klinsmann und Löw laufen aus

Der Vertrag des früheren Torjägers läuft nach der WM aus, doch Klinsmann sieht seine Zukunft offensichtlich weiter als US-Coach. "Es gab im März ein erstes Gespräch. Aber es wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, langfristig zu denken. Ich denke nicht, dass meine Mission in den USA zu Ende ist", sagte er der "Bild"-Zeitung.

Gleichzeitig riet der Schwabe, der vor rund zwei Jahren das US-Traineramt übernommen hatte und Ende Juli mit seinem Team den Gold Cup gewann, dem DFB auch zu einer weiteren Zusammenarbeit mit Löw. "Auch für das Umfeld der Nationalelf wäre es das Signal, dass Jogi alles in der Hand behält und es nicht den Hauch eines Zweifels gibt. Für den Fall, dass es in Brasilien wider Erwarten schiefgeht, kann man Vorsichtsmaßnahmen einbauen. Dann sind auch alle Beteiligten Manns genug, sich zusammenzusetzen", sagte Klinsmann.

Löw hatte stets betont, erst nach einer erfolgreichen Qualifikation den Kontrakt verlängern zu wollen. In die WM 2010 war Löw mit einer ungeklärten Vertragssituation gegangen.

WM-Duell mit DFB-Elf bitte "erst in der K.o.-Runde"

Auf Deutschland würde Klinsmann bei der WM nur ungern schon in der Vorrunde treffen. "Das muss nicht sein. Deutschland lieber später in der K.o.-Runde", so Klinsmann. Ein Duell gegen das DFB-Team würde auf jeden Fall zu "extremen Gefühlen" führen, "wie sollte es auch anders sein, wenn man mit Deutschland das Sommermärchen erlebt hat und dann mit seiner zweiten Heimat bei einer WM wieder auf Deutschland trifft?".

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018