Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

Beckenbauer fordert von DFB-Elf mehr "Wettkampfhärte"

...

"Zu empfindlich"  

Beckenbauer wünscht sich mehr Wettkampfhärte der DFB-Offensive

17.10.2013, 13:39 Uhr | t-online.de

Beckenbauer fordert von DFB-Elf mehr "Wettkampfhärte". Zweikampf für Mesut Özil (re.) im WM-Quali-Spiel gegen Schweden. (Quelle: imago/Sven Simon)

Zweikampf für Mesut Özil (re.) im WM-Quali-Spiel gegen Schweden. (Quelle: Sven Simon/imago)

Nach dem Hurra-Fußball der deutschen Nationalmannschaft und der Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien war bislang vor allem die Defensive das Sorgenkind. Franz Beckenbauer kritisierte jetzt aber auch die Offensivkünstler von Bundestrainer Joachim Löw. Für den Kaiser sind Özil, Götze und Co. ab und an zu weich.

"Unsere tollen Offensivfußballer sind mir manchmal etwas zu empfindlich, wenn der Gegner hart einsteigt und die Räume zumacht", schrieb Beckenbauer in seiner Kolumne für die "Bild"-Zeitung.

"Da wünsche ich mir einen Tick mehr Wettkampfhärte", schrieb der Ehrenpräsident des FC Bayern München weiter. Beckenbauer forderte eine konsequentere Gegenwehr in engen Spielsituationen wie zuletzt beim 5:3-Erfolg in Schweden.

Spielerisch vielleicht "das beste Team"

Die gravierendsten Defizite sieht er allerdings in der Defensive. Hier habe die Mannschaft noch "Luft nach oben".

Dem DFB-Angriff bescheinigte der Weltmeister von 1974 trotz der Kritik Weltklasse. "Spielerisch haben wir vielleicht sogar das beste Team. In der Offensive sind wir fantastisch aufgestellt."

DFB-Elf einer der drei Top-Favoriten

Für Beckenbauer zählt Deutschland zu einem der ersten Titelkandidaten in Brasilien. "Wir fahren als einer von drei Top-Favoriten zur WM. Ich sehe unsere Elf auf einer Stufe mit Gastgeber Brasilien und Titelverteidiger Spanien."

Wichtige Härtetests seien die Länderspiele gegen Italien und England im November. "Diese beiden Spiele können Gold wert sein auf dem Weg zum vierten WM-Titel", sagte Beckenbauer.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie schneidet die DFB-Elf bei der WM 2014 ab?

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018