Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

Joachim Löw verteidigt Kritik an Mats Hummels: "Mein gutes Recht"

...

Löw verteidigt Hummels-Kritik  

"Das ist mein gutes Recht"

12.11.2013, 09:44 Uhr | sid

Joachim Löw verteidigt Kritik an Mats Hummels: "Mein gutes Recht". Joachim Löw will auch zukünftig Spieler öffentlich kritisieren, wenn er es für nötig hält. (Quelle: imago/Team 2)

Joachim Löw will auch zukünftig Spieler öffentlich kritisieren, wenn er es für nötig hält. (Quelle: imago/Team 2)

Joachim Löw lässt sich nicht reinreden. Der Bundestrainer hat seine öffentliche Kritik an Abwehrspieler Mats Hummels noch einmal verteidigt. "Wenn ich jemanden öffentlich kritisieren will, dann mache ich das auch", sagte Löw im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung": "Ich mache das ja selten, aber wenn ich es mal mache, dann ist das mein gutes Recht." Das habe er auch dem Dortmunder Trainer Jürgen Klopp gesagt, der sich über den Umgang mit Hummels beklagt hatte.

Nach dem Testspiel gegen Paraguay (3:3) im August hatte Löw den BVB-Verteidiger als Hauptverantwortlichen für zwei Gegentore ausgemacht. "Wenn ich das Gefühl habe, namentliche Kritik ist in dem Moment angebracht, dann kann niemand sagen: Das dürfen Sie aber nicht", sagte der Bundestrainer weiter: "Dann wird das Gründe haben."

"Stelle mich doch gar nicht gegen die Vereine"

Vor den Länderspiel-Klassikern gegen Italien und England betonte Löw seine Richtlinien-Kompetenz als Bundestrainer und verwahrte sich gegen zu viel Einmischung aus den Bundesliga-Klubs. "Ich nehme natürlich Rücksicht, aber ich bin der Trainer der Nationalmannschaft. Ich muss die Dinge manchmal auch aus unserer Perspektive sehen", sagte Löw.

Wichtig sei ein "gutes Miteinander, aber wenn wir anders spielen wollen als Dortmund oder Bayern, dann hat das Gründe, damit stelle ich mich doch gar nicht gegen die Vereine. Wir spielen den Stil der Nationalmannschaft."

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018