Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

WM 2014: Dante trifft beim Kantersieg der Brasilianer gegen Honduras

...

WM-Gastgeber in starker Form  

Dante trifft beim Kantersieg der Brasilianer

17.11.2013, 10:57 Uhr | sid, dpa

WM 2014: Dante trifft beim Kantersieg der Brasilianer gegen Honduras. Dante erzielte das 2:0 für Brasilien gegen Honduras. (Quelle: imago/Ulmer)

Dante erzielte das 2:0 für Brasilien gegen Honduras. (Quelle: Ulmer/imago)

WM-Gastgeber Brasilien hat seine gute Form erneut bestätigt und Honduras in einem Testspiel in Miami mit 5:0 (1:0) bezwungen. Bayern-Profi Dante erzielte in der 55. Minute das 2:0. Zudem trafen Bernard (23.), Maicon (66.), Willian (70.) und Hulk (74.) zum klaren Erfolg des Rekordchampions gegen WM-Teilnehmer Honduras.

Für Dante war es nach seinem Debüttreffer beim Confederations Cup gegen Italien (4:2) das zweite Tor für die Seleçao. Auch der Wolfsburger Luiz Gustavo stand in der Startelf. Am Dienstag trifft Brasilien in einem weiteren EM-Test in Toronto gegen Chile, das mit 2:0 in England gewonnen hatte.

Klinsmann mit Rekord

Jürgen Klinsmann hat mit der US-Nationalteam bei der Länderspiel-Nullnummer am Freitag in Schottland einen Rekord in der Fußball-Geschichte des Landes aufgestellt. Schon vor dem Jahresausklang der Mannschaft um Jermaine Jones von Schalke 04 am Dienstag in Österreich steht 2013 als Jahr mit der höchsten Siegquote für den WM-Teilnehmer fest. 16 Siege und jeweils drei Remis und Niederlagen bedeuten nach US-Rechnung einen Wert von momentan 79,5 Prozent. Der vorherige Rekord aus den Jahren 2005 (13-4-3) und 2012 (9-3-2) hatte bei 75 Prozent gelegen.

"Mit der ersten Halbzeit war ich nicht zufrieden, da waren wir zu langsam und nicht gefährlich genug", analysierte Klinsmann die Partie gegen Schottland. "Im zweiten Durchgang hat mir gefallen, dass wir ein höheres Tempo gespielt und den Rhythmus gehalten haben, dass wir uns Chancen erarbeitet haben."

Spanien gewinnt umstrittenes Länderspiel

Spaniens Nationalmannschaft hat sein umstrittenes Testspiel in Äquatorialguinea ohne großen Aufwand mit 2:1 (2:1) gewonnen. Tore von Santi Cazorla (14.) und Juanfran (42.) reichten dem Weltmeister zum Erfolg. Für die Gastgeber hatte Jimmy Bermudez (37.) zwischenzeitlich ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit nahm Spanien deutlich das Tempo aus der Partie, auch angesichts der teilweise harten Spielweise der Gastgeber.

Die Partie war in Spanien wegen der politischen Lage in dem afrikanischen Land heftig kritisiert worden. Präsident Teodoro Obiang werden zahlreiche Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen. Spanien trat als erstes Nationalteam in Äquatorialguinea an, seitdem Obiang 1979 dort die Macht an sich gerissen hat. Bis 1968 war Äquatorialguinea eine spanische Kolonie gewesen. Am Dienstag steht für Spanien ein weiteres Testspiel an. In Johannesburg kehren Xavi und Co. gegen Südafrika an die Stätte ihres WM-Triumphes im Jahr 2010 zurück.

Messi an allen Ecken und Enden vermisst

Der zweimalig Weltmeister Argentinien kam ohne den verletzten Superstar Lionel Messi über ein torloses Remis gegen Ecuador in East Rutherford nicht hinaus. Der viermalige Weltfußballer vom FC Barcelona, der einen Muskelfaserriss im Oberschenkel erlitten hatte, wurde an allen Ecken und Enden vermisst. Bereits am Montag treffen die Gauchos in St. Louis auf Bosnien-Herzegowina, während Ecuador am Dienstag in Houston gegen Honduras antritt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018