Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

Kampf um WM-Ticket: Schweden gegen Portugal Teil II

...

Kampf um WM-Ticket  

Schweden gegen Portugal Teil II

18.11.2013, 18:15 Uhr | t-online.de, sid

Kampf um WM-Ticket: Schweden gegen Portugal Teil II. Zlatan Ibrahimovic (li.) empfängt in Schweden Cristiano Ronaldo und Co. (Quelle: imago/globalimages)

Zlatan Ibrahimovic (li.) empfängt in Schweden Cristiano Ronaldo und Co. (Quelle: globalimages/imago)

Cristiano Ronaldo wusste sofort, mit wem er sich hier anlegt. Als der Superstar mit der portugiesischen Nationalmannschaft in der Nacht zum Montag das Quartier in der Stockholmer Innenstadt erreichte, dröhnte ihm die Hymne der wohl stärksten Figur Skandinaviens entgegen. Ein 17-Mann-Orchester begrüßte Schwedens Gegner mit der Melodie von "Hier kommt Pippi Langstrumpf".

Auf die Superkräfte der Kinderbuch-Heldin müssen die Gastgeber in Stockholm im alles entscheidenden Playoff-Match für die WM in Brasilien zwar verzichten. Aufgegeben haben sie nach der 0:1-Niederlage im Hinspiel aber noch lange nicht. Die Hoffnung der Tre Kronor gegen Portugal trägt wie so oft einen Namen: Zlatan Ibrahimovic.

"Der Vorteil ist minimal. Am Dienstag gibt es eine weitere Schlacht", sagte Ronaldo, der sich vom überraschenden Konzert vor dem Hotel nicht einschüchtern ließ. "Das war eine Provokation", schrieb die portugiesische Zeitung "A Bola". Doch Ronaldo blieb betont locker und gab sogar Autogramme: "Nichts ist entschieden, aber das Gefühl ist positiv, die Jungs sind sehr konzentriert", sagte CR7.

"Wir können Ronaldo ein wenig härter rannehmen"

Doch Ronaldo erwartet ein Kopf-an-Kopf-Rennen um das WM-Ticket. "Ich kann nicht garantieren, dass wir uns qualifizieren, aber wir werden alles dafür geben." Mit seinem Treffer im Hinspiel unterstrich der 28-jährige Superstar von Real Madrid seine Ausnahmestellung.

Im Rückspiel darf er sich auf eine besonders "herzliche" Bewachung einstellen. "Wir haben einen englischen Schiedsrichter, also können wir Ronaldo ein wenig härter rannehmen", sagte Mittelfeldspieler Sebastian Larsson und freute sich offenkundig über die Ansetzung von Howard Webb als Unparteiischen: "Er fällt nicht auf seine Tricks rein."

Ibrahimovic: "Alles kann passieren"

Doch allein mit destruktivem Fußball hat Schweden keine Chance auf den Sprung an den Zuckerhut. Aufgabe der Mannschaft von Trainer Erik Hamren ist es, an die zuletzt starken Offensivleistungen in der heimischen Friends-Arena anzuknüpfen. Im 2012 fertiggestellten Nationalstadion haben die Schweden, die in der Gruppenphase der Qualifikation 4:4 und 3:5 gegen Deutschland spielten, in sieben Spielen 17 Tore erzielt. Zehn davon gingen auf das Konto von Ibrahimovic.

"Das sind die Matches, die man spielen will. Wir haben definitiv eine Chance, alles kann passieren", sagte der exzentrische Superstar von Paris Saint Germain, für den es wohl die letzte Gelegenheit auf die dritte Teilnahme an einer Weltmeisterschaft ist. Ibrahimovic ist mit 32 Jahren in der Form seines Lebens: "Mit der Unterstützung der Zuschauer schaffen wir das. Wenn sie auf unserer Seite sind, habe ich keinen Zweifel, dass es uns gelingt, Portugal zu besiegen."


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic treffen in den WM-Playoffs aufeinander. Welchem Land gönnen Sie das WM-Ticket mehr?

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018