Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

Klinsmann glaubt fest ans Weiterkommen

...

Kampfansage  

Klinsmann: "Wir sind auf Augenhöhe"

18.01.2014, 15:39 Uhr | t-online.de

Klinsmann glaubt fest ans Weiterkommen. Jürgen Klinsmann gibt sich im Vorfeld der WM kämpferisch. (Quelle: imago/Fotoarena)

Jürgen Klinsmann gibt sich im Vorfeld der WM kämpferisch. (Quelle: Fotoarena/imago)

Mut der Verzweiflung, Größenwahn oder doch was auf dem Kerbholz? Trotz Hammergruppe bei der WM in Brasilien glaubt US-Trainer Jürgen Klinsmann fest ans Weiterkommen. Dem US-Sportportal "ESPN" sagte der Ex-Bundestrainer: "Ich bin fest davon überzeugt, dass wir es in die nächste Runde schaffen.

Das ist ambitioniert. In der Vorrunde bekommen es die US-Boys gleich mit WM-Favorit Deutschland, Ronaldo-Truppe Portugal und Afrikas WM-Hoffnung Ghana zu tun.

Können die USA da mithalten? Klinsmann ist sich sicher: "Wir können den großen Fußball-Nationen auf Augenhöhe begegnen. Wir können sie fordern, auch wenn es schwierige Umstände gibt, wie die klimatischen Bedingungen. Wenn wir uns schneller daran anpassen, haben wir größere Chancen, sie zu schlagen."

Klinsmann: "Nichts wird perfekt sein"

Ein besonderes Problem macht Klinsmann neben dem Platz aus. "Nichts wird perfekt sein. Man darf keinen Vergleich mit Deutschland 2006 anstellen, als alles pünktlich ablief. Es wird Verspätungen und logistische Herausforderungen die Hotels oder Stadien betreffend geben. Ich nenne das Turnier wegen des brasilianischen Lebensstils die Weltmeisterschaft der Geduld."

Um sich gegen die potenziell widrigen Umständen zu wappnen, setzt Klinsmann auf Vorbereitung. Als einziges WM-Team reist die US-Nationalmannschaft schon im Vorfeld des Turniers nach Brasilien und hält seit dem 13. Januar ein vorgezogenes Trainingslager im US-WM-Quartier in Sao Paolo ab. "Wir wollen dort Beziehungen aufbauen, sei es im Hotel oder auf dem Trainingsgelände. Wir wollen ein Gefühl dafür bekommen, wie die Dinge dort vonstattengehen – den brasilianischen Lebensstil kennenlernen”, sagt Klinsmann.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie schneidet die DFB-Elf bei der WM 2014 ab?

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018