Proteste in Brasilien  

FIFA-Präsident Blatter erwartet erneute Unruhen

31.03.2014, 11:52 Uhr | dpa

. Sepp Blatter will sich gegen politischen Einfluss von außen auf den Sport wehren. (Quelle: imago)

Sepp Blatter will sich gegen politischen Einfluss von außen auf den Sport wehren. (Quelle: imago)

Bei der WM in Brasilien rechnet FIFA-Präsident Joseph Blatter diesen Sommer wie schon im Vorjahr mit Protesten der Bevölkerung. "Beim Confederations Cup war der Fußball Opfer von sozialen Unruhen - und wie groß diese waren. Wir hoffen, dass sich das nicht wiederholt", erklärte der Chef des Weltverbands in der kasachischen Hauptstadt Astana beim Kongress der Europäischen Fußball-Union UEFA. Aber: "Wir gehen davon aus, dass einige Unruhen weitergehen werden."

Während des WM-Probelaufs im vergangenen Sommer waren in Brasilien mehr als eine Million Menschen auf die Straßen gegangen, um gegen soziale Ungerechtigkeiten zu protestieren. 150.000 Polizisten und Soldaten sowie 20.000 private Sicherheitskräfte sollen bei der WM nun Mannschaften und Fans schützen.

"Fußball ist Opfer seiner Popularität"

Man sei "sehr besorgt, was derzeit in der Welt passiert", sagte Blatter generell und wandte sich gegen Einwirkung von außen auf den Sport. Man habe wegen der umstrittenen Vergaben der Weltmeisterschaften an Russland (2018) und Katar (2022) politischen Druck bekommen. "Fußball ist Opfer seiner Popularität und seines Erfolgs", sagte der Schweizer. "Wir müssen unser Spiel schützen gegen den Einfluss der Politik."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018