Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

WM 2014: Löw stellt für WM-Titel den Fokus ganz auf Fußball

Kein Frauenbesuch, keine Freundschaftsbänder, keine Gastredner  

Löw stellt für den WM-Titel den Fokus auf den Fußball

05.05.2014, 16:40 Uhr | nh, t-online.de

WM 2014: Löw stellt für WM-Titel den Fokus ganz auf Fußball. Bundestrainer Joachim Löw verzichtet auf das Drumherum. (Quelle: imago images/Ulmer)

Bundestrainer Joachim Löw verzichtet auf das Drumherum. (Quelle: Ulmer/imago images)

Bundestrainer Joachim Löw wird in ein paar Tagen seinen vorläufigen Kader für die WM in Brasilien bekannt geben. Alle Spieler, die dann zur deutschen Fußball-Elite gehören, können sich jedoch nur kurz freuen. Der Grund: Löw macht in der Vorbereitung zur Weltmeisterschaft ernst und stellt den Fußball komplett in den Fokus. Alles, was die Konzentration seiner Spieler vom Wesentlichen ablenkt, wird vom 54-Jährigen abgeschafft.

Kleine Kostprobe? Die bei den Nationalspielern beliebte Currywurst von DFB-Sternekoch Holger Stromberg wurde vom Bundestrainer schon gestrichen. Sollte ein Nationalspieler dennoch Lust auf die fettige Spezialität haben, muss er laut Stromberg, wie er der "Sport Bild" sagte, schon das ganz große Ziel erreichen: "Wenn sich jemand Currywurst mit Pommes wünscht, muss er den Titel gewinnen, dann bekommt er am Abend so viel davon, wie er möchte."

Keine Frauen im Trainingslager

Doch nicht nur beim Essen setzt der Bundestrainer den Rotstift an. Außerdem gestrichen: der Besuch der Spielerfrauen und -freundinnen im ersten Trainingslager im Passeiertal in Südtirol. Vor den letzten Endrunden waren die Familien der Nationalspieler im Teamhotel des DFB in der Vorbereitung immer willkommen. Nun will Löw Ablenkung bei seinen Spielern vermeiden.

Weiterer Schnickschnack wurde vom DFB-Cheftrainer gestrichen. Löw verzichtet auf Gastredner im Trainingslager, Freundschaftsbänder für Spieler und Teamangehörige, einen WM-Song sowie auf ein Leitmotto für die Weltmeisterschaft. Auch ein eigentlich geplanter Auftritt des Bundestrainers mit Nationalspielern in der Quiz-Sendung "Wer wird Millionär" vor Beginn des Trainingslagers wurde von Löw kurzfristig abgesagt.

Kader-Nominierung in Frankfurt

Die Benennung des WM-Kaders wird deswegen, ganz im Prinzip der Einfachheit, ebenso simpel gehalten. Löw gibt seine vorläufigen Kandidaten am 8. Mai in der DFB-Zentrale in Frankfurt bekannt. Zur EM 2008 geschah dies noch auf der Zugspitze.

Ein Grund für diese Zäsur ist wohl auch das vergangene Chile-Spiel der DFB-Elf in Stuttgart. Trotz des 1:0-Erfolges war der Bundestrainer mit dem Auftritt von Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Co. alles andere als zufrieden und forderte: "Wir müssen in den nächsten Monaten deutlich zulegen." Dies soll nun in der WM-Vorbereitung ohne große Ablenkungen geschehen. Im Mittelpunkt steht für das Ziel WM-Titel nur der Fußball.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal