Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

WM-Kader 2014: Kamerun-Coach Finke lässt Idrissou zuhause

...

Russen ohne Legionäre zur WM  

Kamerun-Coach Finke lässt Idrissou zuhause

02.06.2014, 16:29 Uhr | dpa

WM-Kader 2014: Kamerun-Coach Finke lässt Idrissou zuhause. Für Kameruns 37-maligen Nationalspieler Mohammadou Idrissou ist der WM-Zug abgefahren. (Quelle: imago/Eibner Europa)

Für Kameruns 37-maligen Nationalspieler Mohammadou Idrissou ist der WM-Zug abgefahren. (Quelle: Eibner Europa/imago)

Tag der Entscheidungen: Wie für DFB-Coach Joachim Löw endete auch für die anderen Nationaltrainer die Frist für die Bekanntgabe ihrer endgültigen WM-Kader. Kameruns Nationaltrainer Volker Finke hat nach dem 2:2-Achtungserfolg im Testspiel gegen Deutschland seinen 23 Spieler umfassenden Kader für die Weltmeisterschaft in Brasilien nominiert. Durch das Raster fiel dabei der beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern noch unter Vertrag stehende Mohamadou Idrissou.

Die beiden Bundesliga-Profis Joel Matip vom FC Schalke 04 und der Mainzer Eric-Maxim Choupo-Moting stehen dagegen wie erwartet im endgültigen WM-Aufgebot.

Neben Idrissou, der zukünftig für Maccabi Haifa in Israel spielt, verzichtet Finke auch auf Gaëtan Bong, Jean-Armel Kana-Biyi, Cedric Loe und den vierten Torhüter Guy Ndy Assembé, die zuletzt mit im Trainingslager waren.

Russen ohne Legionäre

Russland bestreitet die WM derweil ohne Legionäre. Trainer Fabio Capello gab seinen 23-Mann-Kader bekannt, der ausschließlich aus Kickern der russischen Liga besteht. Damit zerschlug sich auch die Hoffnung des früheren Stuttgarters Pawel Pogrebnjak, der sein Geld beim englischen Zweitligisten FC Reading verdient, noch ein WM-Ticket zu ergattern.

Capello berief in sein Aufgebot hauptsächlich Spieler von Dynamo Moskau, Zenit St. Petersburg (je sechs) und Meister ZSKA Moskau (fünf). Mit dabei ist Kapitän Roman Schirokow, der wegen einer Achillessehnenverletzung bislang kein Testspiel absolvieren konnte. Zudem setzt der italienische Coach in Igor Akinfejew, Juri Schirkow, Sergej Ignaschewitsch und Wassili Beresuzki gleich auf vier Akteure, die bei der Europameisterschaft 2008 das Halbfinale erreicht hatten.

Algerien hat 20 Legionäre an Bord

Algeriens Nationaltrainer Vahid Halilhodzic hat Mittelfeldspieler Adlène Guedioura von Crystal Palace als letzten Spieler aus seinem vorläufigen Aufgebot für die WM gestrichen. Hassan Yebda von Udinese Calcio, der über eine Wadenverletzung klagt, ist dagegen im endgültigen Kader.

Der bosnische Coach setzt überwiegend auf Legionäre, nur drei Spieler sind noch in Algerien aktiv. Die restlichen Akteure spielen in Spanien, Frankreich, Italien, England, Portugal, Bulgarien, Kroatien und Katar. Angeführt wird das Team von Offensivspieler Sofiane Feghouli vom FC Valencia. Algerien zählt zu den großen WM-Außenseitern. Bei der WM bekommt es der Afrikameister von 1990 in Gruppe H mit Belgien, Russland und Südkorea zu tun.

UMFRAGE
Wie weit kommt die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien?

Ivorer mit vier Profis aus Deutschland

Die Elfenbeinküste reist mit vier Deutschland-Profis zur WM am Zuckerhut. Nationalcoach Abri Lamouchi berief die Bundesligaspieler Arthur Boka vom VfB Stuttgart, Eintracht-Verteidiger Constant Djakpa und Hannovers Didier Ya Konan in den endgültigen 23er Kader für die in der kommenden Woche beginnende Weltmeisterschaft. Mit dabei ist auch Mathis Bolly vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf.

Star des Teams ist Didier Drogba von Galatasaray Istanbul, der seine dritte WM nach 2006 und 2010 spielt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018