Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

WM 2014: Brasilien siegt gegen Kamerun - Mexiko im Achtelfinale

Auch Mexiko im Achtelfinale  

Gastgeber Brasilien feiert souveränen Gruppensieg

24.06.2014, 07:24 Uhr | sid, dpa

WM 2014: Brasilien siegt gegen Kamerun - Mexiko im Achtelfinale. Superstar Neymar traf gegen Kamerun doppelt. (Quelle: Reuters)

Brasiliens Doppeltorschütze Neymar führt die Selecao ins Achtelfinale. (Quelle: Reuters)

Neymar hat Brasilien mit einer Gala-Vorstellung zum Gruppensieg und ins WM-Achtelfinale gegen Chile geführt. Der Superstar erzielte beim 4:1 (2:1) gegen Kamerun zum Gruppenabschluss die ersten beiden Treffer der Gastgeber und übernahm die alleinige Führung in der Torjägerliste der Endrunde.

Mit seinen Turniertoren drei und vier leitete der Angreifer des FC Barcelona die Selecao in ihrem 100. WM-Spiel auch aus einer möglichen Gefahrenzone: einen K.o.-Runden-Auftakt gegen Mitfavorit Niederlande, den der zweite Platz mit sich gebracht hätte. Nun treffen die Mexikaner, die 3:1 gegen Kroatien gewannen, auf Oranje.

Brasilien startete in Brasilia mit überfallartigen Angriffen, nach gelungenen Offensivaktionen feuerten die Spieler der Gastgeber die ohnehin schon euphorisierten Fans immer wieder an. Kein Wunder, denn im Falle einer höheren Niederlage hätte theoretisch und bei ungünstigem Verlauf des Parallelspiels zwischen Mexiko und Kroatien sogar noch das Horrorszenario schlechthin, das Vorrunden-Aus, gedroht.

Fred und Fernandinho machen alles klar

Neymar brachte den Rekord-Titelträger mit dem 100. Tor der laufenden Endrunde in Führung (17.). Der Wolfsburger Luiz Gustavo hatte die Vorarbeit geleistet. Nach dem Ausgleich durch den Schalker Abwehrspieler Joel Matip (26.) sorgte der Superstar der Selecao auch für den zweiten Treffer (35.).

Nach der Pause - der völlig lockere Neymar hatte sich im Kabinengang mit Ordnern fotografieren lassen - legten die Gastgeber wieder los wie die Feuerwehr. Fred (49.) und Fernandinho (84.) sorgten für den Endstand.

Mexiko wirft schwache Kroaten raus

Mit drei Toren im Schlussspurt besiegelten derweil Mexikos Defensivstrategen Kroatiens WM-Aus und erreichten selbst das Achtelfinale. Durch Tore von Rafael Marquez (72.), Andres Guardado (75.) und Javier "Chicharito" Hernandez gewannen die Mittelamerikaner ihr letztes Vorrundenspiel verdient mit 3:1 (0:0) und schlossen die Gruppe A als Zweiter ab.

Rebic tritt zu und sieht Rot

In einer erst gegen Ende unterhaltsamen Partie vor 41.212 Zuschauern in der Arena Pernambuco von Recife enttäuschten die Kroaten durch ihr wenig kreatives Spiel und verpassten zum dritten Mal nach 2002 und 2006 den Einzug ins Achtelfinale einer WM. Der Wolfsburger Ivan Perisic konnte in der 87. Minute nur noch auf 1:3 verkürzen. Kurz vor Schluss sah Ante Rebic wegen groben Foulspiels die Rote Karte (89.).

Die Mexikaner standen in der Defensive gewohnt sicher und schlugen in der Schlussphase eiskalt zu. Zunächst verwertete Marquez einen Eckball per Kopf, drei Minuten später war Leverkusens Bundesliga-Profi Guardado mit einem strammen Schuss unter die Latte erfolgreich, ehe Hernandez den Sack endgültig zumachte.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal