Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > WM 2014 >

WM 2014 Eröffnungsspiel: Scharfschütze bat um "Feuer frei"

...

Fast-GAU bei Eröffnungsspiel  

Scharfschütze bat um "Feuer frei"

28.06.2014, 08:25 Uhr | sid

WM 2014 Eröffnungsspiel: Scharfschütze bat um "Feuer frei". Die hochrangig besetzte Ehrentribüne beim Eröffnungsspiel. (Quelle: imago/Fotoarena)

Die hochrangig besetzte Ehrentribüne beim Eröffnungsspiel. (Quelle: Fotoarena/imago)

Ein Scharfschütze einer Spezialeinheit hätte um ein Haar während des Eröffnungsspiels der Weltmeisterschaft für einen dramatischen Zwischenfall gesorgt. Der Präzisionsschütze hatte in der Nähe der mit Staatsoberhäuptern besetzten Ehrentribüne einen bewaffneten Mann erblickt und um "Feuer frei" gebeten. Nach hektischen Minuten wurde der vermeintliche Attentäter jedoch als Mitglied der Militärpolizei erkannt und die Schussfreigabe verweigert.

Der Vorfall wurde erst jetzt vom zuständigen Amt für Öffentliche Sicherheit der Stadt São Paulo, in der am 12. Juni der WM-Auftakt zwischen Brasilien und Kroatien stattfand, publik gemacht und bei der Pressekonferenz des Weltverbandes FIFA zur WM-Halbzeit von Sportminister Aldo Rebello bestätigt. "Der Schütze bat um Erlaubnis, den Verdächtigen zu erschießen. Der Befehl wurde verweigert", sagte Rebello.

Fehlende Zugangserlaubnis missachtet

Auf der Ehrentribüne saßen neben Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff, UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon und FIFA-Boss Joseph S. Blatter weitere hochrangige Gäste aus dem In- und Ausland. Der vermeintliche Attentäter trug eine Weste der Militärpolizei, die Behörde hatte für diesen Bereich jedoch keine Zugangserlaubnis.

Der Beamte, der angab, sich wegen eines möglichen Bombenalarms umgesehen zu haben, erhielt umgehend von der Kommandostelle die Anweisung, den Bereich zu verlassen. Daraufhin entspannte sich die Situation.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018