Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Golf >

Sandra Gal: Augen zu auf dem Weg an die Spitze

...

Augen zu auf dem Weg an die Spitze

09.05.2011, 10:09 Uhr | t-online.de

Sandra Gal: Augen zu auf dem Weg an die Spitze. Sandra Gal will bald schon zu den ganz Großen des Golfsports gehören. (Foto: dpa)

Sandra Gal will bald schon zu den ganz Großen des Golfsports gehören. (Foto: dpa)

Sandra Gal genießt derzeit die warme Sonne Floridas. Schließlich hat die 25-Jährige gerade ihr erstes Turnier als Golfprofi gewonnen und dabei die Größten der Weltrangliste hinter sich gelassen. Dabei konnte sie in den entscheidenden Sekunden gar nicht hinschauen. Also drehte sie sich weg, als ihre bis dahin in Führung liegende Konkurrentin Jiyai Shin, die damalige Nummer eins der Welt, aus knapp einem Meter zum vermeintlich entscheidenden Putt ansetzte. "Ich war hin und her gerissen", sagt Gal im Nachhinein. "Denn ich würde niemals jemandem etwas Schlechtes wünschen."

Ihre Konkurrentin schob den sicher geglaubten Putt vorbei. "Das war schon ein spannender Moment", gibt sie zu. "Ich wollte einfach nur nicht ins Playoff". Das blieb ihr letztlich auch erspart. Gal verwandelte den entscheidenden Schlag und gehört jetzt zur Golf-Elite.

"Nicht so cool wie Fußball"

Darauf hat die Nummer 38 der Weltrangliste lange hingearbeitet, in der Grundschule war sie in ihrer Klasse mit fünf Jahren das einzige golfspielende Kind. "Das war natürlich nicht so cool wie Fußball", erzählt sie heute. "Aber als dann später auch Erfolge kamen und ich immer mehr reisen durfte, fanden die Anderen das auch toll."

Für Sandra Gal ging es eigentlich immer bergauf, nur im letzten Jahr erlebte sie ihren ersten kleinen Knick. Sie war viel verletzt, hatte den Spaß am Sport verloren. Doch das hat sich wieder geändert. Sie hat einen neuen Caddy, gleichzeitig ein guter Freund von ihr. "Das ist wunderbar für das Arbeitsklima", freut sie sich hörbar.

In Deutschland zuhause

In ihrer Wahlheimat, den USA, ist Golf längst bei der breiten Masse angekommen. Und das schätzt Gal besonders. "Außerdem, dass das Land so vielseitig ist, sowohl Land als auch Leute", ergänzt sie, um schnell hinterher zu schieben: "Mein Zuhause ist aber immer noch in Europa, in Deutschland."

Gal liebt das Familiäre. Bei Turnieren quer durch die Vereinigten Staaten quartiert sie sich grundsätzlich nicht in Hotels ein. Sie wohnt dann bei Gastfamilien, die an Wettkampftagen ihre Türen für Profis wie Amateure öffnen.  "Wir sitzen abends zusammen, kochen und essen, das ist immer ein schönes Gefühl."

Auch auf dem alten Kontinent öffnet sich der Golfsport immer mehr einem breiten Publikum. Sandra Gal freut das ungemein. "Ich hoffe, dass ich bei dieser Entwicklung eine Rolle spielen kann", sagt sie aufgeregt. "Wenn ich dazu etwas beitragen kann, den Golfsport populärer zu machen, zum Beispiel indem ich erfolgreich bin, das finde ich super."

Modelambitionen neben dem Green

Zugegeben, Sandra Gal ist nicht nur durch ihre sportlichen Erfolge bekannt. Bis vor kurzem ließ sich die Düsseldorferin von einer Modelfirma vertreten, denn vor der Kamera macht sie ebenfalls eine gute Figur. "Ach, das läuft so nebenher", sagt sie. Den Vertrag mit der Modelagentur hat sie mittlerweile gekündigt. Doch nicht wegen der Sache an sich, wohlgemerkt. Ihre sportlichen Interessen seien lediglich zu kurz gekommen.

Sandra Gal weiß, was sie will. In zwei bis drei Jahren, hat sie sich vorgenommen, will sie die Nummer eins der Welt sein. Wobei, der Ranglistenplatz sei letztlich nicht das Entscheidende, sagt sie. Die Erfüllung komme durch die Herausforderungen, die man bis dahin meistern muss . "Der Weg ist das Ziel", betont sie. Auf einem guten solchen befindet Sandra Gal sich auf jeden Fall.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018