Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Nordhorn setzt sich oben fest

...

Bundesliga  

Nordhorn setzt sich oben fest

12.02.2008, 22:15 Uhr | t-online.de

Holger Glandorf (Foto: imago)Holger Glandorf (Foto: imago) Die HSG Nordhorn rückt dem Spitzentrio auf die Pelle. In einer vorgezogenen Partie des 22. Spieltags der Handball-Bundesliga setzten sich die Norddeutschen mit einem 30:24 (13:13) bei MT Melsungen durch. Durch den Sieg rückt die HSG in der Tabelle mit nun 32:12 Zählern bis auf zwei Punkte an den Drittplatzierten HSV Hamburg ran. Auch Spitzenreiter THW Kiel ist mit 36:6 Punkten in Reichweite. Der Elfte Melsungen dagegen droht nach der 13. Saison-Niederlage tiefer im Tabellenkeller zu verschwinden.

Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga
Aktuell Die Torjägerliste der Handball-Bundesliga

Gäste zu Beginn mit Problemen

In der ersten Hälfte in der Kasseler Rothenbach-Arena lieferten die Gastgeber dem Favoriten einen spannende Fight, in dem sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Melsungens Abwehr - nach Gegentoren die schlechteste der Liga - zeigte eine starke Leistung und ließ Glandorf und Co. nicht zur Entfaltung kommen, und zwar ganz ohne Zwei-Minuten-Strafen. Kein Wunder, dass Nordhorns Trainer Ola Lindgren beim Pausenpfiff nicht besonders glücklich aussah. Schließlich will er mit seiner Mannschaft in den Europapokal.

Starker Zwischenspurt der Nordhorner

In der zweiten Hälfte schafften die Gäste aber mit einem Zwischenspurt eine beruhigende Führung. Angeführt vom besten Schützen Jan Filip (14/7) erzielte die HSG nun Tor um Tor und erarbeitete sich bis zur 41. Minute bereits einen sechs Tore-Vorsprung. Erst im Schlussabschnitt kam Melsungen zwischenzeitlich wieder ran, aber kleiner als drei Tore wurde die Differenz nicht mehr. Bester Werfer für die Gastgeber waren Thomas Klitgaard und Savas Karipidis mit jeweils fünf Treffern, Letzterer erzielte vier davon durch Siebenmeter.

Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018