Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Kiel trotz Niederlage in Ciudad Real Gruppensieger

...

Handball - Champions League  

Kiel trotz Niederlage in Ciudad Real Gruppensieger

07.03.2009, 21:21 Uhr | dpa

Dominik Klein freut sich über ein Tor. (Foto: imago)Dominik Klein freut sich über ein Tor. (Foto: imago) Der deutsche Handball-Meister THW Kiel hat sich von den neuerlichen Manipulationsvorwürfen nicht aus der Bahn werfen lassen. Die Kieler unterlagen in der Champions League beim spanischen Meister und Titelverteidiger BM Ciudad Real zwar mit 33:35 (18:18), sind aber dank der besseren Tordifferenz Gruppensieger vor den punktgleichen Spaniern.

Am Montag wird in Wien das Viertelfinale ausgelost. Der Bundesligist trifft auf einen Gruppen-Zweiten und geht damit dem Hamburger SV vorerst aus dem Weg.

"Bösartige Gerüchte" Kiel kontert neue Vorwürfe
Aktuell Tabellen und Ergebnisse der Champions League

Omeyer pariert 18 Würfe

Für den THW war es die erste Pflichtspiel-Niederlage in dieser Saison. Bester Torschütze in der Neuauflage des Champions-League- Finals von 2008 waren Kiels Filip Jicha und Dominik Klein mit sieben Toren. Siarhei Rutenka traf sechsmal für Ciudad Real. Zudem zeichnete sich THW-Torwart Thierry Omeyer aus, der 18 Würfe parierte.

Handball-Bundesliga HSV schlägt Großwallstadt
Insolvenz Nordhorn wird zweiter Zwangsabsteiger

Kiel kann Führung nicht verteidigen

Die Partie war weitgehend ausgeglichen. Zwar hatten die Spanier den besseren Start, aber von der zehnten Minute an fanden die Kieler besser ins Spiel. Auf beiden Seiten dominierten die Torhüter. Nach dem Seitenwechsel drehte Kiel, bei denen Stefan Lövgren, Börge Lund und Vid Kavticnik fehlten, auf. Die Gäste führten zwischenzeitlich mit drei Toren (23:20/36.). Zehn Minuten vor dem Ende ging Ciudad Real erstmals wieder in Front und rettete den knappen Sieg über die Zeit.

Mehr News zum Thema Handball
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018