Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Dem TBV Lemgo droht ein Doping-Skandal

...

Handball - Bundesliga  

Dem TBV Lemgo droht ein Doping-Skandal

22.04.2009, 17:40 Uhr | sid

Torwart Martin Galia im Visier. (Foto: imago)Torwart Martin Galia im Visier. (Foto: imago) Der Deutsche Handball-Bund (DHB) hat die positive A-Probe eines Bundesligaspielers bestätigt. Dabei handele es sich "nur um eine sogenannte Spezifische Substanz" (Octopamine), daher gäbe es keine automatische Sperre oder vorläufige Suspendierung und der Spieler sei vorerst weiterhin einsetzbar.

Deutscher Meister Kiel schreibt Handball-Geschichte
Aktuell Die Tabelle der Handball-Bundesliga

Verein hält sich bedeckt

Nach Informationen der "Hamburger Morgenpost" soll die Probe von einem Spieler des TBV Lemgo stammen. Der Verein erklärte auf seiner Homepage: "Zu den Doping-Vorwürfen gegen den tschechischen Nationaltorwart Martin Galia können momentan weder der Spieler selbst noch der Verein eine Stellungnahme abgeben, da sowohl Martin Galia als auch dem TBV Lemgo keinerlei Informationen von offizieller Seite vorliegen."

Manipulationsaffäre Nielsen belastet THW Kiel schwer

Zweijährige Sperre droht

Auch die Handball-Bundesliga (HBL) bestätigte die positive A-Probe im Bundesliga-Bereich. Der Spieler soll nach der Partie Lemgo gegen den TV Großwallstadt positiv auf das verbotene Mittel Ephedrin getestet worden sein. Dem Athleten würde in diesem Fall eine Sperre von zwei Jahren drohen.

Spieler soll Stellungnahme abgeben

Die Regularien sehen vor, dass der betroffene Athlet nun erst eine Stellungnahme abgibt, bevor die B-Probe "möglicherweise im Beisein des Athleten" geöffnet wird. Erst dann entscheidet die Anti-Doping-Kommission über das weitere Verfahren. "Zu weiteren Details können wir zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussage treffen", sagte DHB-Sportdirektor Peter Sichelschmidt.

Mehr News zum Thema Handball
Ihre Meinung Diskutieren Sie mit im Handball-Forum

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018