Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Deutsche Frauen bestehen WM-Test gegen Dänemark

...

Handballerinnen bestehen WM-Test gegen Dänemark

26.03.2010, 16:34 Uhr | dpa

Die deutsche Nationalspielerin Sabrina Neukamp (re.) enteilt Dänemarks Lene Lund Høy Karlsen (li.) und Laerke Møller. (Foto: dpa)Die deutsche Nationalspielerin Sabrina Neukamp (re.) enteilt Dänemarks Lene Lund Høy Karlsen (li.) und Laerke Møller. (Foto: dpa) Die deutschen Handball-Frauen haben zwei Wochen vor der WM in China ihren ersten Härtetest bestanden. Der WM-Dritte bezwang in Schwerin den WM-Auftaktgegner Dänemark mit 31:27 (17:11). Vor rund 3000 Zuschauern in der Sport- und Kongresshalle überzeugte die Mannschaft von Bundestrainer Rainer Osmann gegen den Rekord-Olympiasieger mit Leidenschaft, offenbarte aber spielerisch noch Reserven.

Beste Werferinnen waren Susann Müller (5), Nina Wörz (4) und Anja Althaus (4). Vor dem WM-Auftakt am 5. Dezember bestreitet die deutsche Mannschaft am Donnerstag in Wuppertal und Freitag in Greven noch zwei Länderspiele gegen die Niederlande.

Videos
Champions League Rhein-Neckar-Löwen fast durch
Champions League Kiel im Achtelfinale
Übersicht Alle News zur Handball-Bundesliga

Bundestrainer: "Kein Taktieren"

"Für uns gibt es kein Taktieren. Ich bin über jede Minute froh, die wir spielen können. Deshalb wird von uns auch nicht gepokert. Dazu haben wir überhaupt keine Chance", sagte Bundestrainer Rainer Osmann. 13 Tage vor dem erneuten Aufeinandertreffen beider Teams beim WM-Eröffnungsspiel im chinesischen Wuxi ließen sich die deutschen Frauen auch nicht davon irritieren, dass Dänemark wegen Pokalspielen nur mit einer B-Auswahl antrat. "Ich will, dass wir zusammen spielen. Und wir wollen uns Selbstbewusstsein holen", forderte Osmann.

Nadine Krause wird vermisst

Schwer wiegt noch immer der Ausfall Nadine Krause. Die ehemalige Welthandballerin fehlt wegen einer Schulteroperation. Beim 36:34-Sieg über die Skandinavierinnen im Spiel um Platz drei beim Supercup in Dänemark vor knapp zwei Monaten war die Rückraumspielerin eine der tragenden Säulen. "Da war das Spiel sehr von Nadine geprägt. Da müssen wir die anderen jetzt mitnehmen", sagte der Bundestrainer.

Deutschen brauchen Eingewöhnungsphase

Zehn Minute brauchte die deutsche Mannschaft, um sich auf die schnellen Angriffe der Gäste einzustellen. Vor allem mit vier Treffern über Linksaußen kamen die Däninnen zum Erfolg - und der Gastgeber mit 4:5 (10.) ins Hintertreffen. Als dann aber die Deckung stabiler wurde, übernahm der WM-Dritte die Initiative. Mit fünf Toren hintereinander setzte sich der Gastgeber auf 9:5 (16.) ab.

Sieg am Ende ungefährdet

Anschließend wechselte der Bundestrainer viel und probierte immer neue Formationen aus. Trotzdem kam kein Bruch ins Spiel. Das Team um Kapitän Nina Wörz (Randers) führte zur Pause mit 17:11. In der zweiten Halbzeit gingen die Däninnen in Abwehr weit aggressiver zu Werke und stellten die Deutschen zunächst vor Probleme. Nach dem 25:24 (55.) fing sich der Gastgeber aber wieder und siegte sicher.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018