Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Prozess um ehemalige Kieler Führung zieht sich hin

...

Handball - THW Kiel  

Die Entscheidung zieht sich hin

19.10.2010, 13:45 Uhr | dpa, dpa

Handball: Prozess um ehemalige Kieler Führung zieht sich hin. Gestenreich: Zvonimir Serdarusic (links) und Uwe Schwenker sehen sich einer Betrugsanklage gegenüber. (Foto: imago)

Gestenreich: Zvonimir Serdarusic (links) und Uwe Schwenker sehen sich einer Betrugsanklage gegenüber. (Foto: imago)

Die Beschuldigten könnten sogar davon kommen. Neun Monate nach der Anklageerhebung gegen Uwe Schwenker und Zvonimir Serdarusic ist unklar, ob das Landgericht Kiel das Hauptverfahren eröffnen wird. Den ehemaligen Führungskräften von Handball-Bundesligist THW Kiel wird gemeinschaftlicher Betrug vorgeworfen, dem Ex-Manager Schwenker Untreue und dem früheren Coach Serdarusic überdies Beihilfe zur Untreue zur Last gelegt. Die 5. Große Strafkammer berate eingehend, ob sie die Anklage zulasse, sagt ein Gerichtssprecher. Die Entscheidung falle nicht vor Mitte November.

Die Anklage wirft Schwenker und Serdarusic vor, beim Final-Rückspiel der Champions League am 29. April 2007 zwischen dem THW und der SG Flensburg-Handewitt manipuliert zu haben. Der THW gewann die Partie knapp. Schwenker und Serdarusic, denen eine Gefängnisstrafe von bis zu fünf Jahren drohen könnte, bestreiten das. Um das Verfahren zu eröffnen, muss die Kammer einen hinreichenden Tatverdacht bejahen und eine Verurteilung als wahrscheinlich ansehen.

Fünfstelliger Betrag für Schiedsrichter?

Die Staatsanwaltschaft geht von einem gekauften Spiel aus. Laut Anklage ließen Schwenker und Serdarusic beiden polnischen Referees über einen kroatischen Mittelsmann einen fünfstelligen Betrag zukommen. "Wäre der Europäischen Handballföderation die Geldzuwendung an die Schiedsrichter bekannt gewesen, hätte sie das Endspiel mit anderen Schiedsrichtern neu angesetzt oder annulliert. Folglich wäre die Auszahlung der Siegprämie in Höhe von 320.000 Euro an den THW unterblieben. Zudem wurde die Chance der SG Flensburg-Handewitt vereitelt, ein neu angesetztes Spiel und den Champions League Titel zu gewinnen", heißt es in der Anklageschrift.

Für die Strafverfolgungsbehörde ist das das Vorgehen der Beschuldigten gemeinschaftlicher Betrug zum Nachteil des europäischen Verbandes (EHF) und der Flensburger. Schwenker wird zugleich Untreue zum Nachteil des THW vorgeworfen, Serdarusic Beihilfe. Zudem soll der ehemalige THW-Manager im Jahr 2008 eine unrichtige Bilanz vorgelegt und mit Serdarusic im April/Mai 2008 aus der THW-Kasse insgesamt 60.000 Euro entnommen haben.

Kroatischer Geschäftsmann im Blickpunkt

Das Nachrichten-Magazin "Spiegel" hatte vor Anklageerhebung berichtet, dass vor allem zwei Überweisungen des THW von 92.000 Euro auf ein Konto des kroatischen Geschäftsmanns Nenad V. im Blickpunkt der Ermittler standen. Dieser bezichtigte sich dem Bericht zufolge angeblich selbst, mit dem Geld zwei polnische Schiedsrichter bestochen zu haben. Beide Schiedsrichter sollen das bestreiten.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird deutscher Handball-Meister 2011?

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018