Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Holger Glandorf und DEB-Arzt legen Rechtsstreit bei

...

Vergleich im "Sinne des Handballs"

11.02.2013, 18:04 Uhr | dpa

Handball: Holger Glandorf und DEB-Arzt legen Rechtsstreit bei. Holger Glandorf (Quelle: imago/pmk)

Holger Glandorf und DHB-Arzt Detlef Brandecker haben eine Einigung erzielt. (Quelle: pmk/imago)

Der Rechtsstreit zwischen Handball-Profi Holger Glandorf von der SG Flensburg-Handewitt und Nationalmannschaftsarzt Detlef Brandecker ist mit einem Vergleich beendet worden. In einer Güteverhandlung vor dem Landgericht Flensburg einigten sich die Parteien auf die Zahlung einer Summe, über deren Höhe Stillschweigen vereinbart wurde. Der Streitwert betrug 480.000 Euro, die Einigung fiel deutlich niedriger aus. Auch die Auseinandersetzung zwischen dem Klub und dem Mediziner endete mit einem Vergleich. "Damit sind wir zufrieden", sagte Geschäftsführer Dierk Schmäschke.

Der 29 Jahre alte Profi hatte geklagt, weil er nach einer Cortison-Behandlung Brandeckers Anfang April 2012 fast ein halbes Jahr lang ausgefallen war. Dem Arzt war vorgeworfen worden, den Patienten nicht korrekt aufgeklärt zu haben. Die bakterielle Entzündung im Fuß hätte gar zur Amputation führen können, behauptete Glandorfs Anwalt Olaf Matlach.

Der Arzt ist erleichtert

Laut der Richterin sei es möglich, dass Behandlungen im Spitzensport eine formale Einwilligung des Patienten nicht erforderten. Brandecker war sichtlich erleichtert. "Der Vergleich ist im Sinne des Handballs", sagte der Arzt, der die Handballer von Rekordmeister THW Kiel seit 1989 betreut.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018