Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-Bundesliga: Löwen bleiben Kiel auf den Fersen

...

Sieg gegen Füchse Berlin  

Rhein-Neckar Löwen bleiben Kiel auf den Fersen

08.03.2014, 22:00 Uhr | dpa

Handball-Bundesliga: Löwen bleiben Kiel auf den Fersen. Patrick Groetzki (li.) und Uwe Gensheimer jubeln über den Sieg gegen Berlin. (Quelle: dpa)

Patrick Groetzki (li.) und Uwe Gensheimer jubeln über den Sieg gegen Berlin. (Quelle: dpa)

Die heimstarken Rhein-Neckar Löwen haben nur noch einen Punkt Rückstand auf Meister THW Kiel. Der Tabellenzweite gewann in der Handball-Bundesliga 31:27 (16:17) gegen die Füchse Berlin und feierte den 13. Heimsieg in Serie. Die Gäste kassierten dagegen die dritte Liga-Niederlage nacheinander und konnten den Rückstand auf Rang vier nicht verringern. 

Die Partie in Mannheim war bis wenige Minuten vor dem Ende ausgeglichen und umkämpft. "Das war das Problem, dass alle gesagt haben, die Füchse kommen hierhin und lassen sich abschlachten. Die haben ein super Spiel gemacht", sagte Löwen-Profi Andy Schmid dem TV-Sender "Sport1". Mit 13 Toren war er der erfolgreichste Werfer in der SAP-Arena. Erst ein Drei-Tore-Vorsprung der Löwen um Nationalspieler Uwe Gensheimer brachte die Vorentscheidung.

Kiel am Sonntag gegen Minden

Nach 25 Spielen haben die Löwen nun 41:9 Punkte auf dem Konto. Titelverteidiger Kiel führt aber trotz einer Partie weniger noch mit 42:6 Zählern und spielt am Sonntag gegen den TSV GWD Minden.

Bergischer HC schlägt Balingen

Im Tabellenkeller verschaffte sich Aufsteiger Bergischer HC durch das 29:27 (16:12) beim direkten Konkurrenten HBW Balingen-Weilstetten etwas Luft. Der BHC belegt Rang 15 drei Punkte vor Balingen auf dem ersten Abstiegsplatz.

Dagegen kassierte Neuling ThSV Eisenach gegen den zwölfmaligen Meister VfL Gummersbach ein 26:30 (11:15) und bleibt Vorletzter.

Lübbecke klettert auf Rang sieben

Die HSG Wetzlar verschaffte sich durch einen etwas überraschenden 32:24 (18:9)-Erfolg bei der MT Melsungen Luft auf die Abstiegszone.

Der Tabellenneunte TSV Hannover-Burgsdorf unterlag der TuS N-Lübbecke mit 24:29 (13:14), es war bereits die sechste Heimschlappe der Saison für die Niedersachsen. Lübbecke ist damit nun Siebter.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt 30% günstiger auf NIVEA.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018