Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Champions League: THW Kiel gewinnt das Viertelfinal-Hinspiel

...

Klarer Sieg in Skopje  

THW Kiel stößt die Tür zum Final Four auf

19.04.2014, 21:13 Uhr | dpa

Champions League: THW Kiel gewinnt das Viertelfinal-Hinspiel. Augen zu und durch: Rückraumspieler Aron Palmarsson (Mitte) vom THW Kiel wird von Velko Markovski (li.) und Renato Vogrinec bedrängt. (Quelle: dpa)

Augen zu und durch: Rückraumspieler Aron Palmarsson (Mitte) vom THW Kiel wird von Velko Markovski (li.) und Renato Vogrinec bedrängt. (Quelle: dpa)

Jubel im hohen Norden: Die Handballer des THW Kiel haben das Finalturnier der Champions League fest ins Visier genommen. Der deutsche Rekordmeister gewann das Viertelfinal-Hinspiel beim mazedonischen Klub Metalurg Skopje mit 31:21 (14:9) und steht vor dem Einzug ins Final Four, das vom 31. Mai bis 1. Juni in Köln stattfinden wird.

Drei Tage nach dem Verlust der Tabellenführung in der Bundesliga lieferten die Zebras, die in dem achtfachen Torschützen Marko Vujin ihren besten Werfer hatten, eine überzeugende Leistung ab. Dejan Manaskov markierte sechs Treffer für Metalurg.

Anders als beim 26:29 gegen die Rhein-Neckar Löwen präsentierten sich die Kieler in der mazedonischen Hauptstadt von Beginn an hellwach. Torhüter Johan Sjöstrand hielt schon in der ersten fünf Minuten drei schwere Bälle.

Hansen muss früh unter die Dusche

Das einzige Manko der Mannschaft von THW-Coach Alfred Gislason war die Chancenverwertung. So hätte die Halbzeitführung der Norddeutschen höher als fünf Tore ausfallen können.

In der zweiten Halbzeit mussten die Kieler auch die frühe Rote Karte gegen ihren Kreisläufer Rene Toft Hansen (42./dritte Zeitstrafe) wegstecken. Mit einem Zehn-Tore-Vorsprung warfen sich die Norddeutschen am Ende aber ein sehr gutes Polster für das Rückspiel am 27. April in der Sparkassen-Arena heraus.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018