Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Rhein-Neckar Löwen verlieren - Flensburg auf Titelkurs

Handball  

Rhein-Neckar Löwen verlieren - Flensburg auf Titelkurs

24.05.2018, 21:29 Uhr | dpa

Handball: Rhein-Neckar Löwen verlieren - Flensburg auf Titelkurs. Melsungens Jeffrey Boomhouwer (l) versucht Löwen-Akteur Hendrik Pekeler am Wurf zu hindern.

Melsungens Jeffrey Boomhouwer (l) versucht Löwen-Akteur Hendrik Pekeler am Wurf zu hindern. Foto: Uwe Anspach. (Quelle: dpa)

Mannheim (dpa) - Die Rhein-Neckar Löwen haben im Kampf um die deutsche Handball-Meisterschaft einen schweren Rückschlag erlitten.

Die Mannheimer verloren ihr Heimspiel gegen die MT Melsungen mit 23:24 (15:13) und liegen zwei Spieltage vor dem Saisonende mit 51:13 Zählern einen Punkt hinter der spielfreien SG Flensburg-Handewitt, die jetzt die besten Chancen auf den zweiten Titel nach 2004 hat.

"Jetzt liegt es nicht mehr in unseren Händen", sagte Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen nach dem dritten Spiel ohne Sieg in Serie im TV-Sender Sky. Vor 8789 Zuschauern in der SAP-Arena mussten die Löwen die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen. In der 44. Minute führten die Badener noch mit 21:18. Die Nordhessen kämpften sich durch die überragende Leistung von Keeper Nebojsa Simic wieder heran und gingen in der 58. Minute beim 23:22 erstmals in Führung. Löwen-Regisseur Andy Schmid scheiterte mit dem letzten Wurf.

Im Kampf um den zweiten Startplatz in der Champions League sitzen nun die Füchse Berlin den Mannheimern im Nacken. Nach dem 26:20 (13:12) über den abstiegsbedrohten TuS N-Lübbecke sind die Hauptstädter punktgleich mit den Löwen. Nur die deutlich bessere Tordifferenz spricht noch für die Mannheimer.

Der Tabellen-Vierte SC Magdeburg fand nach dem enttäuschenden dritten Platz beim EHF-Cup-Finalturnier in eigener Halle auch beim HC Erlangen nicht in die Erfolgsspur zurück. Der SCM unterlag den Franken 29:31 (14:15). Das Schwaben-Derby entschied Frisch Auf Göppingen mit einem 30:23 (14:12)-Auswärtssieg über den TVB 1898 Stuttgart für sich. Die HSG Wetzlar unterlag dem TBV Lemgo 23:24 (7:12).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Hardware-Set für 1,- €* statt 140,- €: Magenta SmartHome
zu Magenta SmartHome
Anzeige
„Denim Blue“: Wenn Farbe ins Spiel kommt
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018