Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Zidans Später Treffer ärgert den FC Bayern

...

4. Spieltag - Sonntagsspiele  

Zidan ärgert den FC Bayern

02.09.2007, 17:01 Uhr

Ribéry (li.) gegen Castelen (Foto: ddp)Der Hamburger SV hat den Durchmarsch des FC Bayern in der Bundesliga gestoppt. Durch einen späten Treffer von Stürmer Zidan schafften die Norddeutschen ein 1:1 gegen die Münchner, die damit am 4. Spieltag die ersten Punkte liegen ließen. Auch ohne die zwischenzeitliche Führung durch Nationalstürmer Miroslav Klose hätte der FC Bayern die Spitze verteidigt, nachdem die Konkurrenz zuvor gepatzt hatte. Im zweiten Sonntagsspiel setzte sich Aufsteiger Karlsruher SC überraschend mit 1:0 gegen den deutschen Meister VfB Stuttgart durch.#

Kahn stellt einen Rekord auf

Vor 57.000 Fans im ausverkauften Hamburger Stadion mussten die Hausherren ausgerechnet gegen den Branchenprimus aus München auf Regisseur Rafael van der Vaart verzichten, der sich im Abschlusstraining eine Zerrung in der Wade zugezogen hatte. Trotzdem hatte der HSV die Partie in der ersten Halbzeit im Griff und ließ nur einen Torschuss der Münchner zu. Im zweiten Durchgang bot sich Olic die Riesengelegenheit zur Führung, doch der HSV-Stürmer scheiterte an Oliver Kahn, der mit nun 535 Erstligaspielen Eike Immel als Rekordtorhüter in der Bundesliga ablöste. In der 70. Minute nutzte Miroslav Klose eine der wenigen Chancen der Münchner zum Führungstreffer, als er eine Lell-Flanke mit dem Knie ins Tor drückte. Doch zwei Minuten vor Ende der Partie gelang Zidan doch noch der verdiente Ausgleich - es war gleichzeitig das erste Gegentor des FC Bayern in dieser Saison.

Karlsruhe ärgert den VfB

Das brisante Südwestderby in Karlsruhe bot eine Halbzeit lang zwar Leidenschaft auf dem Rasen und den Rängen, aber sportlich keine Eleganz. Torchancen waren Mangelware im Wildpark und auch sehenswerte Spielzüge eher die Ausnahme. Während Stuttgarts Stürmer Marica zu Beginn des zweiten Durchgangs die Chance zur Gäste-Führung leichtfertig vergab, machte es Karlsruhes Hajnal in der 54. Minute besser. Einen sehenswerten Angriff des Aufsteigers schloss der Ungar abgezockt zum 1:0 ab.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018