Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: VfL Bochum - FC Bayern München

...

VfL Bochum - FC Bayern München  

Auch Bochum kann den FC Bayern nicht stoppen

19.10.2007, 16:52 Uhr | dpa

Klose beim Kopfballduell gegen Zdebel (Foto: ddp)Trotz einer mäßigen Leistung setzt der FC Bayern München seinen Siegeszug in der Fußball-Bundesliga fort. Der Tabellenführer landete beim VfL Bochum einen schwererkämpften 2:1 (1:1)-Sieg und wahrte auch nach zehn Spieltagen seine weiße Weste. Vor 31.328 Zuschauern im rewierpower-Stadion ging der Revierklub nach einer schönen Einzelleistung von Dennis Grote (11.) sogar in Führung. Doch der Franzose Franck Ribéry (36.) und der eingewechselte Nationalspieler Bastian Schweinsteiger (78.) machten am Ende den achten Saisonsieg der Münchner perfekt. Für die Mannschaft von Trainer Marcel Koller wäre sogar mehr möglich gewesen, doch den Münchnern genügte eine glanzlose Vorstellung zum insgesamt 18. Auswärtserfolg in Bochum.

Klose kehrt zurück

Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld konnte wieder auf Torjäger Miroslav Klose zurückgreifen, bot ansonsten die übliche Mannschaft auf. Beim VfL fehlten Christoph Dabrowski und Martin Meichelbeck. Zudem musste Kapitän Thomas Zdebel bereits nach 25 Minuten wegen einer Oberschenkelzerrung passen. Dennoch gelang dem Revierklub, der zuletzt fünf Mal in Serie nicht gewinnen konnte, der bessere Start. Bereits in der 11. Minute gelang U 21-Nationalspieler Grote nach einer herrlichen Einzelleistung mit einem 18-Meter-Schuss in den Winkel die überraschende Führung.

Ribéry trifft mit der Hacke

Danach übernahm der Rekordmeister das Kommando und erspielte sich große Feldvorteile. So ließen auch die Torchancen nicht lange auf sich warten. Hamit Altintop (13.) prüfte Bochums Schlussmann Jan Lastuvka mit einem Freistoß. Dann hatte Rückkehrer Klose gleich drei Mal (22./26./29.) die Möglichkeit zum Ausgleich. Doch entweder scheiterte der Nationalstürmer am gut aufgelegten Lastuvka oder er zielte knapp vorbei. So dauerte es bis zur 36. Minute, ehe den Münchnern der nicht unverdiente Ausgleich gelang. Nach einem Fehler von Marc Pfertzel, der Philipp Bönig als Linksverteidiger ersetzte, war der Franzose Ribéry mit einem herrlichen Hackentor der Nutznießer einer scharfen Hereingabe von Klose.

Bochum liefert großen Kampf

Nach dem Wechsel bot sich zunächst das gleiche Bild. Der Spitzenreiter war technisch und spielerisch überlegen, während die Bochumer zumindest in kämpferischer Hinsicht überzeugten. Allerdings erspielten sich die Bayern bis auf eine Chance von Zé Roberto, die Lastuvka im Herauslaufen zunichte machte, keine zwingende Tormöglichkeit mehr. Auf der Gegenseite hatte Bochum durch den fleißigen Rückkehrer Joel Epalle (69.) eine Chance zur Führung. Doch sein Schuss strich am langen Eck vorbei.

Schweinsteiger trifft zum Dreier

In den letzten 20 Minuten suchten beide Mannschaften ihre Möglichkeiten zum Siegtreffer, allerdings blieben sie im Abschluss zu wenig zielstrebig und zu unkonzentriert. Als sich die Zuschauer schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten, gelang Schweinsteiger (78.) nur sechs Minuten nach seiner Einwechselung der glückliche Siegtreffer.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Auf ins lange Wochenende - Versandkostenfrei bestellen
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018