Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - EM-Qualifikation: Irlands Trainer Steve Staunton muss gehen

...

EM-Qualifikation - Gruppe D  

Steve Staunton muss gehen - Nachfolge noch unklar

03.11.2007, 16:16 Uhr | dpa

Gefeuert: Irlands Trainer Steve Staunton (Foto: imago)Gefeuert: Irlands Trainer Steve Staunton (Foto: imago)Nach dem Scheitern in der EM-Qualifikation ist Irlands Nationaltrainer Steve Staunton entlassen worden. In einer mehrstündigen Nachtsitzung entschied das Präsidium des irischen Fußballverbandes (FAI), die Zusammenarbeit mit dem Rekordnationalspieler vorzeitig zu beenden. Zuvor hatte der deutsche Gruppengegner durch ein enttäuschendes 1:1-Unentschieden gegen Zypern die Qualifikation für die EM-Endrunde 2008 in Österreich und der Schweiz endgültig verpasst. Wer die Nachfolge des bei vielen Fans unbeliebten Staunton antreten und das Team zur WM 2010 in Südafrika führen soll, ist noch unklar.

Traineramt war Stauntons Lebenstraum


Staunton hatte das Traineramt im Januar 2006 übernommen und sich damit nach eigenen Angaben einen Lebenstraum erfüllt. Der 38-Jährige hatte zuvor noch nie als Chefcoach gearbeitet. Nach knapp zwei Jahren wies er die schlechteste Bilanz eines irischen Nationaltrainers seit den 80er Jahren auf. Der ihm anfangs zur Seite gestellte Bobby Robson konnte aus gesundheitlichen Gründen seine Assistentenrolle nicht ausüben. Besonders gegen vermeintlich leichte Gegner taten sich die Boys in Green schwer. Unter anderem gestattete man San Marino beim glücklichen 2:1 den ersten Pflichtspiel-Treffer seit 1998. Bei den Duellen mit der deutschen Nationalmannschaft (0:1/0:0) zeigten die Iren hingegen gute Leistungen.

Staunton war als Spieler erfolgreicher


In seiner Karriere als Spieler hat Staunton mehr Erfolge feiern können. Mit Irland nahm der 102-malige Nationalspieler an den Weltmeisterschaften 1994, 1998 und 2002 teil. Mit dem FC Liverpool gewann er in England einmal die Meisterschaft, einmal den FA-Cup und wurde viermaliger Ligapokal-Sieger.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018