Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimmsport: Rupprath sieht schwarz für die Zeit nach Olympia 2008

...

Schwimmen  

Rupprath: Schwimmen wird zur Randsportart

10.02.2010, 07:22 Uhr | dpa

Thomas Rupprath (Foto: dpa)Thomas Rupprath (Foto: dpa) Thomas Rupprath sieht nach den Olympischen Spielen schwere Zeiten auf den Schwimmsport in Deutschland zukommen. "Nach Peking wird Schwimmen endgültig zur Randsportart", sagte der 30 Jahre alte Rostocker in einem Gespräch mit der "Westdeutschen Zeitung". Rupprath begründet seine Prognose mit dem zu erwartenden dramatischen Schnitt nach den Olympischen Spielen im kommenden Jahr. Mehrere Leistungsträger würden ihre Laufbahn beenden, Teamchef und Bundestrainer aufhören.

"Es gibt keine Idole mehr"

"Die Zeiten von Michael Groß und Franziska van Almsick sind ohnehin lange vorbei. Und nach Peking kommt ein dramatischer Schnitt, auf den der Deutsche Schwimm-Verband überhaupt nicht vorbereitet ist", sagte der 67-fache deutsche Meister, Weltrekordler, Welt- und Europameister. "Es gibt keine Idole mehr, keine Reize mehr, für die der Nachwuchs das harte Schwimmtraining auf sich nehmen würde. Ich sehe schwarz für den Schwimmsport nach Peking."

"Wir brauchen einen Oliver Bierhoff"

Rupprath sieht die einzige Chance in einem radikalen Umdenken im Management der Nationalmannschaft: "Wir brauchen einen Oliver Bierhoff für den Schwimmsport. Einen, der aus der Sportart kommt, der sich auskennt und über nationale und internationale Kontakte verfügt. Der sich wirklich um die Schwimmer kümmern kann und der von den Schwimmern ernst genommen wird."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018