Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - 2. Bundesliga: Gladbach am Rande einer Niederlage

...

15. Spieltag - Freitagsspiele  

Gladbach am Rande einer Niederlage

30.11.2007, 17:47 Uhr | dpa

Gladbachs Daems (li.) gegen Wehens König (Foto: dpa)Gladbachs Daems (li.) gegen Wehens König (Foto: dpa)Borussia Mönchengladbach ist auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft ins Straucheln geraten. Zum Auftakt des 15. Spieltags der 2. Bundesliga büßte der Spitzenreiter mit dem 1:1 (0:1) beim SV Wehen Wiesbaden nach elf Partien ohne Niederlage überraschend zwei Punkte ein und verpasste damit die Chance, seine Tabellenführung auszubauen. Im Tabellenkeller feierte der 1. FC Kaiserslautern mit dem 4:3 (3:2) beim FC St. Pauli den ersten Auswärtssieg seit zehn Monaten und steht erstmals seit dem vierten Spieltag wieder auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Der FC Carl-Zeiss Jena landete nach sieben sieglosen Spielen den ersehnten Dreier und gab nach dem 2:1 (0:1) im Ostderby gegen den FC Erzgebirge Aue die Rote Laterne des Tabellenletzten vorerst an den SC Paderborn ab.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga
Aktuell Torschützenliste der 2. Liga



Ndjeng fliegt vom Platz

Spielerisch ließ Gladbach vor 12066 Zuschauern in der ausverkauften BRITA-Arena kaum Wünsche offen, doch im Angriff fehlte den Fohlen der Vollstrecker. Der Aufsteiger aus Wiesbaden beeindruckte nach zuvor sechs sieglosen Spielen durch leidenschaftlichen Einsatz und Disziplin. Dajan Simac hatte in der 30. Minute Wehen in Führung gebracht, zwei Minuten vor Spielende rettete Roberto Colautti die Borussen vor der zweiten Saisonpleite. In der Schlussminute sah Gladbachs Marcel Ndjeng wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot.



Erleichterung bei Toppmöller

Kaiserslautern kommt im Abstiegskampf wieder voran und landete den ersten Auswärtssieg seit dem 1:0 in Paderborn am 4. Februar dieses Jahres. In einer verrückten Partie sorgte Axel Bellinghausen (64.) mit dem Siegtreffer für Erleichterung auf dem Platz und ihrem sportlichen Berater Klaus Toppmöller auf der Tribüne. "Ich bin hochzufrieden. Wir haben das Glück erzwungen und sind toll zurückgekommen", sagte der frühere Torjäger nach der Partie.

Torfestival am Millerntor

Am Millerntor bot der FCK nach einem 0:2-Rückstand eine kämpferisch starke Leistung. Charles Takyi (13./Handelfmeter) und Filip Trojan (21.) hatten St. Pauli in Führung gebracht. Doch die Roten Teufel kehrten zurück und gingen zur Pause durch George Simpson (26.), Erik Jendrisek (30.) und Amateur Bartosz Broniszewski (45.), der sein Profidebüt feierte, in Front. Drei Minuten nach dem Wechsel gelang Thomas Meggle das 3:3.

Simak lässt Jena jubeln

Mit dem ersten Dreier nach zuvor sieben sieglosen Spielen hat sich in Jena die Lage entspannt, und auch Trainer Valdas Ivanauskas kann wieder in Ruhe arbeiten. "Wir werden weder heute noch morgen jemanden wegjagen. Wir alle stehen in der Diskussion", stellte Jenas Sportlicher Leiter Lutz Lindemann vor der Begegnung fest. Jan Simak (89.) stellte per Foulelfmeter Jenas zweiten Saisonsieg sicher. Nach Aues Führung durch Jörg Emmerich (8./Foulelfmeter) hatte Nils Petersen (74.) nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung den Ausgleich der Thüringer erzielt.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018