Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: Bayer Leverkusen bastelt an der Siegesserie

...

16. Spieltag - Sonntagsspiele  

Bayer bastelt an der Siegesserie

08.12.2007, 12:30 Uhr | t-online.de, dpa

Leverkusens Torwart Adler (Foto: dpa)Leverkusens Torwart Adler (Foto: dpa) Mit dem fünften Pflichtspiel-Sieg in Serie kann sich Bayer Leverkusen eine tolle Basis für das Hinrundenfinale in Bremen verschaffen. Zum Abschluss des 16. Spieltags der Bundesliga empfangen die starken Rheinländer das auswärtsschwache Team von Hansa Rostock. Mit einem Erfolg über den Aufsteiger kann Bayer in der Tabelle Anschluss an das Spitzentrio halten. Im zweiten Sonntagsspiel winkt Pokalsieger Nürnberg gegen Hertha BSC der Sprung aus den Abstiegsrängen.

Video Bayer will die Siegesserie ausbauen
Zum Durchklicken Letzte Infos zum 16. Spieltag
Live-Ticker, ab 16.45 Uhr Die Sonntagsspiele

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Bayer ohne Schneider

Allerdings haben sich bei Bayer die Hoffnungen auf eine Rückkehr von Bernd Schneider zerschlagen. Wie Trainer Michael Skibbe erklärte, lasse eine Wadenverhärtung den Einsatz Schneiders nicht zu. Stefan Kießling fällt ebenfalls aus, der Stürmer sitzt seine fünfte Gelbe Karte ab. Bei dem zuletzt überragenden Sergej Barbarez, der wie Schneider an einer Wadenverletzung leidet, gebe es noch die Hoffnung, dass der Bosnier gegen seinen ehemaligen Klub Rostock auflaufen kann. Barbarez hatte am Donnerstag beim 1:0 seines Vereins im UEFA-Pokal gegen Sparta Prag kurzfristig verzichten müssen. Schneider hatte lediglich einen Kurzeinsatz bestritten. Rostock bangt noch um den Einsatz von Stammkeeper Stefan Wächter, den zuletzt eine Grippe plagte. Als Ersatz steht Jörg Hahnel bereit.

Club kämpft gegen die schwarze Serie

Der 1. FC Nürnberg will seine schwarze Serie beenden und nach dem Erfolg im UEFA-Pokal auch gegen Hertha BSC wichtige Punkte gegen den drohenden Abstieg einfahren. "Wenn wir gegen Hertha nicht gewinnen, war der Sieg gegen Alkmaar ein Muster ohne Wert", sagt Club-Sportdirektor Martin Bader vor der Heimpartie der Franken gegen die Hauptstädter. Doch auch bei der Hertha wachsen zwei Spieltage vor der Winterpause die Sorgen. "Alle schauen auf die Tabelle. Es geht schnell - nach unten und nach oben", erklärte Trainer Lucien Favre.



Wolf vor Jubiläum

Vier Tage nach dem 2:1 im UEFA-Pokal gegen den niederländischen Vertreter AZ Alkmaar hoffen die Franken auf den dritten Bundesliga- Heimsieg der Saison. "Wir sind angehalten, irgendwann wieder eine Bastion zu werden", sagte Trainer Hans Meyer angesichts der bislang dürftigen Heimbilanz. Der Pokalsieger, für den es nach den bisherigen UEFA-Pokal-Spielen in der Bundesliga stets eine Niederlage setzte, kann voraussichtlich auf den wegen eines Blutergusses im linken Knie angeschlagenen russischen Stürmer Iwan Saenko zurückgreifen. Innenverteidiger Andreas Wolf steht vor seinem 100. Bundesliga- Einsatz.

Berlin bangt um Gilberto und Pantelic

Nur magere sieben Punkte konnten die Gäste aus der Hauptstadt in den vergangenen neun Partien holen, bei weiteren Misserfolgen in Nürnberg und am letzten Hinrunden-Spieltag gegen den FC Bayern München würde die Hertha sogar mitten im Abstiegskampf stecken. "Wir müssen alles geben in diesen zwei Spielen, erst danach will ich die Analyse machen", sagte Favre. Berlin, das in der Fremde erst drei Punkte holen konnte, muss um den Einsatz seiner Leistungsträger Gilberto und Marko Pantelic bangen. Der Brasilianer Gilberto leidet vor seinem 100. Einsatz in der Bundesliga an einem grippalen Infekt. Der Serbe Pantelic, mit sieben Treffern bester Berliner Saison-Torschütze, laboriert an einer Leistenverletzung. Der Einsatz der beiden Profis sollte sich erst kurzfristig entscheiden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018