Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Bundesliga: Drittes Sonntagsspiel um 13 Uhr?

...

Bundesliga  

Drittes Sonntagsspiel um 13 Uhr?

11.12.2007, 13:23 Uhr | dpa

Zusätzliche Sonntagsarbeit für die Kameramänner (Foto: imago)Zusätzliche Sonntagsarbeit für die Kameramänner (Foto: imago) In der Diskussion um den Rahmenterminkalender der Fußball-Bundesliga hat Wolfgang Holzhäuser die Einführung eines dritten Sonntag-Spiels um 13.00 Uhr vorgeschlagen. Damit sollen die deutschen Teilnehmer am UEFA-Cup-Wettbewerb entlastet werden. "Bei der Neuausschreibung der TV-Rechte an der Bundesliga ab 2009 sollten wir darüber nachdenken, ob nicht am Sonntag drei Spiele ausgetragen werden können", sagte der Geschäftsführer von Bayer Leverkusen dem Magazin "Sport Bild".



TV-Streit Sendeanstalten beharren auf sechs Samstagsspielen
Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Bild des 16. Bundesliga-Spieltags

Grundlagenvertrag müsste geändert werden

Derzeit finden nur zwei Begegnungen am Sonntag statt, die um 17.00 Uhr beginnen. Um das von Holzhäuser favorisierte Sonntag-Modell mit einem 13.00-Uhr-Spiel und zwei Partien um 15.30 Uhr umzusetzen, müsste allerdings der Grundlagenvertrag zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) geändert werden. Nach Angaben des Bayer-Geschäftsführers habe DFB-Präsident Theo Zwanziger bereits zugesagt, dass der Schutz des Amateurfußballs bei einem möglichen Wegfall der 17.00 Uhr-Grenze nicht das Problem sei.

Zum Durchklicken Die Elf des 16. Bundesliga-Spieltags
Zum Genießen

Wertverlust durch Neuaufteilung

Die DFL will im Frühjahr 2008 die TV-Rechte ab der Saison 2009/10 ausschreiben. Bei drei Sonntag-Spielen und einer Freitag-Partie würden nur fünf Samstag-Begegnungen übrig bleiben. Dadurch könnte der Wert der Bundesliga für die Fernsehsender sinken. Derzeit erlöst die DFL aus dem Verkauf der TV-Rechte 440 Millionen Euro pro Saison. Der DFB ist an den Fernseh-Einnahmen mit drei Prozent beteiligt.

Zwanziger: "Grenzen erreicht"

DFB-Chef Zwanziger ("Die Terminpläne erreichen in der Tat langsam ihre Grenzen") hatte zuletzt weniger TV-Honorar bei der Lösung der Terminproblematik in Aussicht gestellt. Wenn die Klubs und die Spieler aber weiterhin viel Geld verdienen wollen, müssten sie spielen: "Dann darf man nicht jammern, dass man mal zwei Tage nach einem Spiel wieder ran muss, selbst wenn das nicht angenehm ist."

Heftige Kritik aus der Liga

Durch die feste Vorgabe, am Freitag eine, am Samstag sechs und am Sonntag zwei Bundesliga-Partien auszuspielen, geraten die im UEFA-Pokal-Wettbewerb am Donnerstag aktiven Teams zunehmend unter Termindruck. In den Vorwochen hatten Bundesliga-Trainer wie Huub Stevens vom Hamburger SV und Hans Meyer (1. FC Nürnberg) sowie Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge die Spielplan-Gestaltung heftig kritisiert. "Es kann nicht sein, dass Teilnehmer des UEFA-Cups nach nur rund 40 Stunden Pause erneut auf dem Platz stehen müssen. Das ist eine klare Wettbewerbsverzerrung", argumentierte Rummenigge.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018