Sie sind hier: Home > Sport >

Fußball - Arminia Bielefeld: Frontzeck sieht großes Potenzial bei seinem neuem Club

...

Arminia Bielefeld  

"Bielefeld hat mehr Potenzial als Aachen"

16.12.2007, 13:16 Uhr | dpa

Michael Frontzeck (Foto: dpa)Michael Frontzeck (Foto: dpa) Der Druck, die Klasse halten zu müssen, ist Michael Frontzeck spätestens seit seinem Engagement in Aachen nicht fremd. Bielefelds neuer Chefcoach muss bis zum Beginn der Hinserie das konservieren und ausbauen, was die Arminen beim 2:0 über Frontzecks früheren Klub VfB Stuttgart unter der Interimslösung Detlev Dammeier zeigten: ihr allzu oft verborgenes Potenzial. Im dpa-Interview verriet der 43-Jährige, was er vorhat. Vom Klassenverbleib der Arminia ist der 19-malige Nationalspieler überzeugt.

Video Arminia Bielefeld feuert Ernst Middendorp
Trennung Middendorp nicht mehr Trainer in Bielefeld

Sie haben die Mannschaft in den letzten Spielen bereits gesehen. Mit welchen Erwartungen gehen Sie Ihre neue Aufgabe in Bielefeld an?
Frontzeck: "Was ich gegen Stuttgart gesehen habe, hat mir sehr gut gefallen. Detlev hat das sehr gut gemacht. Kompliment an ihn und die Mannschaft. Es ist psychologisch enorm wichtig, mit so einem Erfolgserlebnis in die Winterpause zu gehen und nicht auf einem Abstiegsplatz zu überwintern. Ich erwarte, dass wir unsere Ziele erreichen, also dass wir den Klassenerhalt schaffen. Das ist auf jeden Fall möglich. Mir sind natürlich in anderen Spielen einige Dinge aufgefallen, die ich auch ansprechen werde. Aber ich will jetzt keine Kritik äußern. Ich schaue nicht zurück, sondern nur auf die Rückrunde."

Zum Durchklicken Trainer in der Warteschleife

Arminia hat sich vor allem auswärts zum Teil desolat gezeigt, verlor in Dortmund 1:6, in Bremen gar 1:8 und hat mit 38 Gegentoren die mit Abstand schwächste Abwehr der Bundesliga. Sie sind zuletzt mit Aachen abgestiegen. Warum glauben Sie, es diesmal mit Bielefeld zu schaffen?
"Ich habe seit dem Sommer das ein oder andere Angebot gehabt. Aber bei Arminia musste ich überhaupt keine Sekunde überlegen. Das Spiel gegen Stuttgart hat genau das Leistungsvermögen gezeigt, was ich von der Mannschaft im Kopf habe. Den Weg, den das Team da eingeschlagen hat, werden wir weiter gehen. In Aachen sind wichtige Spieler lange Zeit weggebrochen. In Bielefeld ist das Potenzial viel größer. Wenn dort einer ausfällt, lässt sich das ganz anders kompensieren."

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Sind Sie also mit dem Kader zufrieden und planen in der Winterpause keine Transfers? Ihr Vorgänger Ernst Middendorp hat zuletzt den meisten Spielern abgesprochen, ein "Arminia-Herz" zu haben...
"Es ist natürlich ein Kader, der sehr groß ist. Wir haben am Donnerstag zusammengesessen und uns dann am Freitag geeinigt. Das ist noch sehr frisch. Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn ich jetzt dazu nicht mehr sagen möchte. Was den Kader angeht, müssen wir uns einfach noch mal zusammensetzen. Das nötige Potenzial ist aber vorhanden. Und dass die Spieler das nötige Herz nicht haben, haben sie gegen Stuttgart doch eindrucksvoll widerlegt."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018